Top News
Mittwoch, 6. Februar 2019 17:09 Uhr

Spike Lee wünscht sich eine zweite Chance von Bradley Cooper

Foto: Adriana M. Barraza/WENN.com

Spike Lee würde gerne mit Bradley Cooper arbeiten, nachdem er ihn vor Jahren bei einem Casting ablehnte. Der ‚A Star Is Born‚-Darsteller gab vor einiger Zeit bekannt, dass der Filmemacher ihn vor etwa 10 Jahren bei einem Rollencasting ablehnte.

Spike Lee wünscht sich eine zweite Chance von Bradley Cooper

Foto: Adriana M. Barraza/WENN.com

Nun erklärt Spike jedoch öffentlich, dass er auf jeden Fall an einer Zusammenarbeit interessiert sei. Auf die Frage, ob er Bradley wieder vorsprechen lassen würde, erklärte der Regisseur ‚Entertainment Tonight‘: „Er spricht ganz sicher nicht mehr vor, das sollte er auch nicht. Man muss ihm die Rolle, das Drehbuch anbieten. Er und ich verstehen uns und ich würde liebend gerne eines Tages mit ihm zusammen arbeiten, liebend gerne.“

Spike Lee wünscht sich eine zweite Chance von Bradley Cooper

Foto: Adriana M. Barraza/WENN.com

„Er war damals nicht Bradley Cooper“

Dass er den ‚Silver Linings Playbook‚-Schauspieler tatsächlich eiskalt abblitzen ließ, daran will sich Spike aber nicht mehr erinnern können. Im Interview erklärt er weiter: „Er sagt, dass es passiert ist. Ich glaube ihm, aber er weiß nicht mehr, für was es war. Er war damals nicht Bradley Cooper, aber weißt du was? Es hat geklappt für ihn. Es geht ihm gut. Meinem Bruder Bradley Cooper geht es gut.“

Über den Jahre zurückliegenden Vorfall hatte Bradley vor einer Weile bei einer Podiumsdiskussion im ‚Directors Guild Theatre‘ gesprochen. Damals sagte er: „Wenn man die Chance hat, für Spike Lee vorzusprechen, dann vergisst man das niemals.“

Das könnte Euch auch interessieren

OK

Hinweis: Durch Nutzung von klatsch-tratsch.de stimmen Sie der Verwendung von Cookies für Analysezwecke, personalisierte Inhalte und Werbung zu. Mehr erfahren