Spin-off für Jon Snow: Neue „Game of Thrones“-Serie geplant

SpotOn NewsSpotOn News | 17.06.2022, 07:21 Uhr
Peter Dinklage (l.) und Kit Harington in "Game of Thrones". (hub/spot)
Peter Dinklage (l.) und Kit Harington in "Game of Thrones". (hub/spot)

imago/ZUMA Press

"Game of Thrones" könnte bald eine Fortsetzung bekommen. Angeblich ist ein Spin-off mit Jon Snow geplant. Den soll erneut Kit Harington verkörpern.

„Game of Thrones“ soll eine Fortsetzung erhalten. Der Sender HBO hat laut „The Hollywood Reporter“ ein Spin-off geplant, das in einer frühen Entwicklungsphase sein soll. Dem Bericht zufolge handelt es sich um eine Live-Action-Serie, die sich um den Fanliebling Jon Snow (Jon Schnee) dreht.

Sollte das Projekt tatsächlich realisiert werden, könnte Kit Harington (35) „The Hollywood Reporter“ zufolge angeblich erneut in die Rolle schlüpfen. Der Schauspieler wurde für die Darstellung des „Game of Thrones“-Helden zweimal für einen Emmy nominiert.

In der achten und letzten Staffel von „Game of Thrones“ entdeckte Jon, dass sein wahrer Name Aegon Targaryen ist. Im Serienfinale wird er aus Westeros verbannt und reist nach Norden, wo er jenseits der Mauer leben soll.

„Game of Thrones“ mit vielen Ablegern?

Die Entwicklung zeige „The Hollywood Reporter“ zufolge eine neue Richtung im Umgang mit dem Fantasy-Universum von Autor George R.R. Martin (73) auf – ähnlich der von „Star Wars“ und Marvel. Hier erschienen auf dem Streamingdienst Disney+ Spin-off-Serien mit verschiedenen Figuren im Mittelpunkt, darunter „WandaVision“ oder zuletzt „Obi-Wan Kenobi“.

Das neue „Game of Thrones“-Projekt könne auch weiteren Figuren eine Rückkehr ermöglichen, wie Arya Stark (Maisie Williams), Sansa Stark (Sophie Turner) oder Brienne von Tarth (Gwendoline Christie). Eine mögliche Jon-Schnee-Serie ist aber nicht das einzige neue Spin-off zum Original. Die Prequel-Serie „House of the Dragon“ startet bereits im August. Der „Game of Thrones“-Ableger wird rund 200 Jahre vor der Originalserie spielen und basiert auf George R.R. Martins Roman „Feuer und Blut“, in dem er sich dem „Aufstieg und Fall des Hauses Targaryen von Westeros“ widmete. Drei weitere mögliche Prequel-Serien sollen sich außerdem in unterschiedlichen Entwicklungsphasen befinden. Außerdem könnten auch „Game of Thrones“-Animationsserien hinzukommen.