Spin-off zu „The Masked Singer“: ProSieben zeigt „The Masked Dancer“

SpotOn NewsSpotOn News | 03.11.2021, 10:58 Uhr
"The Masked Singer"-Moderator Matthias Opdenhövel präsentiert auch "The Masked Dancer". (hub/spot)
"The Masked Singer"-Moderator Matthias Opdenhövel präsentiert auch "The Masked Dancer". (hub/spot)

ProSieben/Benjamin Kis

"The Masked Dancer" kommt nächstes Jahr ins deutsche Fernsehen. ProSieben präsentiert dann das Spin-off zu "The Masked Singer".

„The Masked Dancer“ steht in den Startlöchern. ProSieben hat sich die Lizenz für die internationale Erfolgsshow gesichert. Das Spin-off von „The Masked Singer“ wird der Sender im ersten Quartal 2022 zeigen, heißt es in einer Mitteilung. Produziert wird die Tanz-Rateshow von Endemol Shine Germany.

„The Masked Singer“-Star Matthias Opdenhövel (51) moderiert die Sendung. Das Rateteam werde 2022 bekannt gegeben, so der Sender. Über die Show erklärt ProSieben: „In vier großen Liveshows bringen sieben prominente Undercover-Dancer mit spektakulären Tanz-Inszenierungen die ‚The Masked Dancer‘-Bühne zum Beben, das #MaskedDancer-Studio zum Kochen und die Zuschauer sowie das Rateteam zum Rätseln: Welche Stars tanzen unter den Masken?“

„Eine vollkommen neue körperliche Herausforderung“

ProSieben-Senderchef Daniel Rosemann sagte in der Mitteilung: „Tanzen? Mit einer Maske? ‚The Masked Dancer‘ bedeutet eine vollkommen neue körperliche Herausforderung für die prominenten Tänzer unter den Masken.“ Für die Zuschauer und Zuschauerinnen verspricht er „ein neues Sehgefühl: Welche Maske verrät ihre Identität mit einer falschen Bewegung? ‚The Masked Dancer‘ ist nochmal ungleich komplexer zu produzieren als ‚The Masked Singer‘. Das geht nur mit einem großartigen, im besten Sinne verrückten Team“.

Die Zusammenarbeit mit den Kollegen und Kolleginnen von Endemol Shine Germany klappe „so hervorragend, dass wir 2022 ‚The Masked Dancer‘ wieder als einziges Land weltweit live senden“. Bei „The Masked Dancer“ müsste man die Stars „sprichwörtlich auf Schritt und Tritt verfolgen“, so Rosemann.