Freitag, 12. Januar 2018 15:44 Uhr

Spoiler! Wirbel um Tod dieser „Star Wars“-Figur

ACHTUNG SPOILER! Der Tod einer ‚Star Wars‘-Figur im neusten Film sorgt bei den Fans für reichlich Ärger. Zu sehen war davon nämlich überhaupt nix. Was steckt dahinter?

Spoiler! Wirbel um Tod dieser "Star Wars"-Figur

Admiral Ackbar am Set. Foto: 2017 Lucasfilm Ltd. All Rights Reserved

In ‚Star Wars 8: Die letzten Jedi‘ stirbt der fischköpfige Admiral Ackbar, allerdings wird dies in keiner Szene gezeigt – eine bewusste Entscheidung des Regisseurs Rian Johnson. Lediglich ein Satz weist darauf hin. Viele Anhänger der Sternensaga hätten sich einen rührenderen Abschied gewünscht.

Der Cutter Bob Ducsay sah dies auch ein und erklärte gegenüber ‚Huffpost‘: „Ich habe den Film vergangene Nacht geguckt und gedacht, hmmm, vielleicht ist das zu beiläufig. […] Normalerweise schaue ich Filme, an denen ich gearbeitet habe, danach nicht oft, weil du mit ihnen so vertraut bist. Aber ‚Star Wars 8‘ habe ich ein paar Mal mit Publikum gesehen. Und vergangene Nacht ist mir passiert, was geschieht, wenn ich [meine] Filme [doch] schaue… ich finde üblicherweise Dinge, bei denen ich denke, hmmm, ich frage mich, ob ich es anders hätte machen sollen. Was eine sehr schlimme Form der Selbstkritik ist, denn du kannst wirklich nichts tun.“

Da war so beabsichtigt

Er schob die Schuld einfach Johnson zu: „So war es beabsichtigt. Aber es ist etwas beiläufig, stimmt’s?“ Vielleicht hatte die Entscheidung etwas mit dem Ableben der Original-Stimme aus dem Englischen, Erik Bauersfeld, zu tun. Er starb während der Dreharbeiten im April 2016.

OK

Hinweis: Durch Nutzung von klatsch-tratsch.de stimmen Sie der Verwendung von Cookies für Analysezwecke, personalisierte Inhalte und Werbung zu. Mehr erfahren