„Squid Game“-Regisseur verrät: Darum ist die Serie so brutal!

Sebastian GrünbergerSebastian Grünberger | 19.11.2021, 19:15 Uhr
„Squid Game“-Regisseur verrät: Darum ist die Serie so brutal!
„Squid Game“-Regisseur verrät: Darum ist die Serie so brutal!

IMAGO / ZUMA Wire / Netflix

Warum ist „Squid Game“ eigentlich so brutal? Darüber sprach jetzt der Regisseur des Films in einem Interview.

Alle reden von „Squid Game“ — aber längst nicht alle sind begeistert vom Netflix-Megahit. Die südkoreanische Serie – soviel steht fest – ist nicht nur extrem spannend, sondern zeigt auch jede Menge roher Gewalt. Das sollte man jedoch nicht so für bare Münze nehmen, wie der Schöpfer und Regisseur der südkoreanischen Serie, Hwang Dong-hyuk (50) vor Kurzem verriet.

Regisseur erklärt Hintergrund der Serie

In einer Rede, die er auf dem SBS D Forum in Südkorea hielt, erklärte Hwang, dass er die Gewalt als Stilmittel dazu nutze, um den ausgeprägten Wettbewerbscharakter in unserer Gesellschaft darzustellen.

Er wolle außerdem aufzuzeigen, was mit jenen passiert, die es in diesem System nicht schaffen. „Ich habe immer wieder die Frage gestellt, wer dieses Wettbewerbssystem in unserer Gesellschaft geschaffen hat und wer uns in die Enge treibt“, zitiert „NME“ den Regisseur. „Das ist die Frage, die ich jedem stellen möchte, der im 21. Jahrhundert inmitten der Pandemie lebt.“

Regisseur Hwang Dong-hyuk feierte mit „Squid Game“ seinen internationalen Durchbruch.

IMAGO / NurPhoto

Rohe Gewalt hat einen Zweck

„Die Gewalt in der Serie sieht sehr lebensecht aus, aber sie ist bildlich und allegorisch“, so Hwang weiter. Die rohe Gewalt nutze er dafür, Menschen darzustellen, „die in eine Sackgasse geraten, weil sie in der Wettbewerbsgesellschaft nicht überleben können“.

Der Einfluss von „Squid Game“ auf Kinder und Jugendliche

Während sich etliche Eltern und Pädagogen besorgt über den Einfluss der Serie auf Kinder zeigen, sieht Hwang darin auch eine Chance: „Wenn es Teenager gibt, die diese Serie gesehen haben, können wir mit ihnen über aktuelle Themen unserer Gesellschaft diskutieren“, sagte Hwang. „Ich hoffe, dass die Eltern ihren Kindern erklären, dass die Gewaltszenen in der Serie ihre eigene Botschaft haben“, erzählt er.

In der Serie, die am 17. September 2021 auf Netflix veröffentlicht wurde, geht es um eine Gruppe von gescheiterten Existenzen, die zu mysteriösen Spielen eingeladen werden. Dabei blüht dem Gewinner eine Riesensumme Geld, die Verlierer bezahlen indes mit dem Leben.