Im Alter von 28 JahrenStand-up-Comedian und US-Schauspieler Jak Knight ist gestorben

SpotOn NewsSpotOn News | 16.07.2022, 12:10 Uhr
Jak Knight starb im Alter von 28 Jahren. (jru/spot)
Jak Knight starb im Alter von 28 Jahren. (jru/spot)

Getty Images for TBS/Jason Kempin

Jak Knight stand gerade am Beginn seiner Karriere als Comedian, Drehbuchautor und Schauspieler. Im Alter von 28 Jahren ist er nun gestorben.

Der Schauspieler, Stand-up-Comedian und Drehbuchautor Jak Knight ist tot. Das berichtet unter anderem „The Hollywood Reporter“ unter Berufung auf ein Statement seiner Familie. Demnach sei der 28-Jährige am vergangenen Donnerstag, 14. Juli, gestorben. Die Todesursache ist nicht bekannt.

Knight machte sich vor seinem Tod einen Namen als Drehbuchautor und Comedian und hatte gerade seine ersten größeren Rollen als Schauspieler ergattert. Er war in den vergangenen Jahren unter anderem als Autor und Produzent für die Netflix-Serie „Big Mouth“ tätig und schrieb seit 2019 Drehbücher für die Erfolgsserie „Black-ish“.

Für die US-Serien „Bust Down“ und „Pause with Sam Jay“, die in diesem Jahr erschienen sind, war er nicht nur als Drehbuchautor tätig, sondern stand auch als Schauspieler vor der Kamera. Erst vor wenigen Tagen gab das Branchenmagazin „Deadline“ zudem bekannt, dass Knight in Chelsea Perettis (44, „Brooklyn Nine Nine“) Regiedebüt „First Time Female Director“ zu sehen sein wird.

Branche nimmt Abschied von Multitalent

Darüber hinaus konnte sich das in Seattle geborene Multitalent in den letzten Jahren einen Namen als Stand-up-Comedian machen. Knight tourte regelmäßig mit seinem Programm durch die Vereinigten Staaten und war im Netflix-Special „The Comedy Lineup“ zu sehen.

Zahlreiche Comedians und Wegbegleiter Knights drückten in den sozialen Medien ihre Trauer über den frühen Tod des Entertainers aus. Der US-Sender Comedy Central veröffentlichte auf Twitter ein Foto des 28-Jährigen und schrieb dazu: „Jak Knight war ein unglaublich lustiger und ehrlicher Comedian. Wir werden ihn enorm vermissen.“ Comedian Eddie Della Siepe (44) nannte Knight in einem Tweet „ein Phänomen, ein unglaubliches Talent, aber vor allen Dingen einen großartigen Typen“.