Stanley Tucci: Rolle als legendärer Plattenboss in Whitney-Houston-Biopic

Stanley Tucci
Stanley Tucci

IMAGO / NurPhoto

27.09.2021 13:20 Uhr

Stanley Tucci wurde für die Rolle des Clive Davis in der Whitney-Houston-Biopic-Verfilmung "I Wanna Dance With Somebody" verpflichtet.

Der 60-jährige Schauspieler spielt „Deadline“ zufolge den Grammy-prämierten Plattenboss, der ja auch als Mentor der verstorbenen Musik-Ikone fungierte, nachdem er ihr Talent entdeckt hatte.

Stanley Tucci: Rolle als legendärer Plattenboss in Whitney-Houston-Biopic

IMAGO / Landmark Media

Das sind die weiteren Rollen

Naomi Ackie wird Whitney Houston in dem Film darstellen, der unter der Regie von Kasi Lemmons entsteht und auf Houstons Leben und Musik basiert. Ashton Sanders wurde kürzlich für die Rolle von Whitneys ehemaligem Ehemann Bobby Brown verpflichtet. Lemmons wird bei dem Film Regie führen, nachdem sie Anfang des Monats Stella Meghie hinter der Kamera abgelöst hat.

Die „Harriet“-Filmemacherin verriet kürzlich in einem Statement: „Schon früh in meiner Autorenlaufbahn habe ich zwei Projekte für Whitney entwickelt und hatte die Gelegenheit, sie zu treffen. Sie war eine großartige, unvergleichliche Künstlerin, und ihre Geschichte ist ebenso ehrfurchtgebietend wie tragisch. Ich fühle mich privilegiert, Teil davon zu sein, dem Publikum ihre Lebensgeschichte und ihre Musik näher zu bringen.“

Davis gilt ferner als Entdecker von Pink Floyd, Bruce Springsteen, Patti Smith, Alicia Keys, Janis Joplin und Aerosmith.
Clive Davis im August 2021

IMAGO / ZUMA Wire

Der Film soll im Dezember 2022 in die Kinos kommen. Das Drehbuch wurde vom „Bohemian Rhapsody“-Autor Anthony McCarten geschrieben.

Eiskalter Clive Davis

Der heute 89-jährige Davis gilt auch als Entdecker von Pink Floyd, Bruce Springsteen, Patti Smith, Alicia Keys, Janis Joplin und Aerosmith.

Clive Davis hatte seine alljährliche Grammy-Party nur wenige Stunden nach dem Tod Houstons im selben Hotel einige Etagen höher wie geplant durchgeführt. Der Leichnam Houstons wurde noch mehrere Stunden im Hotel aufbewahrt, weil Davis‘ Leute verhindern wollten, dass der Leichenwagen mit den Promi-Limousinen vorfährt. (Bang/KT)