Donnerstag, 11. Februar 2010 17:37 Uhr

Star-Designer Alexander McQueen tot aufgefunden

Wenige Tage nach dem Tod seiner geliebten Mutter Joyce am Dienstag letzter Woche wurde heute der britische Star-Designer Alexander McQueen tot aufgefunden. Nähere Angaben über die Umstände des Todes liegen noch nicht vor, angeblich habe der 40-jährige tot in seiner Londoner Wohnung Selbstmord begangen. Nach Angaben von TMZ.com habe sich McQueen, der offen schwul lebte, in seinem Haus erhängt.

Seit dem Selbstmord seiner besten Freundin Isabella Blow vor drei Jahren soll McQueen, der viermalige ‚British Designer of the Year‘, unter Depressionen gelitten haben. Blow habe ihn entdeckt und gefördert und ihm den Weg zum internationalen Stardesigner geebnet.

Heute Nachmittag sollte eigentlich ‚McQ‘, einer seiner zeitgenössischen Linien, bei der New York Fashion Week gezeigt werden.
McQueen wurde durch seine gnadenlosen und radikalen Styles weltberühmt. Zwischen 1996 und 2000 war Alexander McQueen Chefdesigner bei Givenchy. Für den 9. März war seine Show bei der Londoner Fashion Week geplant.

OK

Hinweis: Durch Nutzung von klatsch-tratsch.de stimmen Sie der Verwendung von Cookies für Analysezwecke, personalisierte Inhalte und Werbung zu. Mehr erfahren