Sonntag, 27. Januar 2008 01:47 Uhr

Starb Heath Ledger eines natürlichen Todes?

Es klingt seltsam, aber möglicherweise ist Hollywoodstar Heath Ledger eines natürlichen Todes gestorben. Das wollen zumindest Quellen aus dem Umfeld der Untersuchung des am Dienstag verstorbenen Stars wissen.Und das schreibt das eigentlich als zuverlässig geltende, größte US-Klatschportal TMZ.

Der Grad der Toxidizät der eingenommen Medikamente war offenbar zu niedrig, als dass er den Tod verursacht haben könnte. Diese Quellen behaupten ferner, dass es zu einem Herzinfarkt gekommen sein könnte. Es sei zwar eher ungewöhnlich, dass das Herz eines 28-jährigen einfach aufhört zu schlagen, möglich sei es dennoch.

Die Behörden bezweifelten daher auch die Angaben der Haushälterin, die noch um 13 Uhr beim Betreten des Schlafzimmers ein Schnarchen gehört haben will. Danach glauben besagte Quellen eher, dass Ledger schon mindestens drei Stunden tot gewesen sein muss. Zumindest deutete ein Feiuerwehrmann so die Toitenstarre, die er kurz nach dem Betreten des Zimmers um 15.30 beobachtet haben will.

Zudem seien die Behörden verärgert über Meldungen, dass möglicherweise illegale Drogen vom Bopdyguard von Maty Kate Olsen aus der Wohnung entfernt wurden, bevor Polizei und Feuerwehr eintrafen. Auch dies sei unzutreffend. Mehr

OK

Hinweis: Durch Nutzung von klatsch-tratsch.de stimmen Sie der Verwendung von Cookies für Analysezwecke, personalisierte Inhalte und Werbung zu. Mehr erfahren