Montag, 28. Oktober 2019 12:30 Uhr

Stefanie Giesinger: Diesen Übeltäter aus Mexiko wird sie nicht los

imago images / Future Image

Zuletzt reiste Stefanie Giesinger nach Mexiko und absolvierte dabei ein Shooting für „Mercedes Benz“. Bei dem Trip fing sich das Model allerdings ein Parasit ein, der ihr nun zu schaffen macht. Wie schlecht geht es ihr wirklich?

Als Stefanie 13 Jahre alt war, stellten Mediziner bei ihr das seltene Kartagener-Syndrom fest. Dabei liegen die Organe des Patienten spiegelverkehrt im Körper. Seitdem musste die Siegerin von „Germanys Next Topmodel“ aus dem Jahr 2014 wohl einige Zeit bei Ärzten verbringen.

Quelle: instagram.com

Sie glänzt beim Opernball

Zu allem Überfluss schleppte die Schönheit nun auch noch einen Parasiten von ihrer Mexiko-Reise ein. „Ich habe mir wohl in Mexiko einen Parasiten eingefangen und seit zwei Wochen hängt das jetzt an mir fest“, so die 23-Jährige gegenüber „RTL“. Um was für einen üblen Weggefährten es sich dabei genau handelt verriet Stefanie allerdings nicht, genauso wenig wobei sie sich diesen eingefangen hat.

Dennoch ließ sich das Model von dem bösen Schädling nicht davon abhalten am 26. Oktober auf dem Opernball in Leipzig alle Blicke auf sich zu ziehen. Dabei glänzte sie nämlich mit einem silberfarbenen Einteiler von „Yves Saint Laurent“ um die Wette.

Das könnte Euch auch interessieren

OK

Hinweis: Durch Nutzung von klatsch-tratsch.de stimmen Sie der Verwendung von Cookies für Analysezwecke, personalisierte Inhalte und Werbung zu. Mehr erfahren