18.12.2018 08:59 Uhr

Stefanie Giesinger: Sie mag ihren Po nicht

Nach ihrem Sieg bei „Germanys Next Topmodel“ begann für Stefanie Giesinger die große Modelkarriere. Seitdem ist sie viel unterwegs, achtet aber immer darauf, auch unterwegs ihre Sporteinheiten zu absolvieren.

Foto: Foto: FashionPPS/WENN.com

Dennoch gibt es auch Tage, da ist Stefanie nicht motiviert, was sie dann macht, verriet sie gegenüber dem „Shape“-Magazin: „Manchmal ist es auch für mich schwer, wie vermutlich für jeden anderen auch. Doch sobald ich Sportklamotten anhabe, kommt die Motivation ganz von allein.“

Sieh dir diesen Beitrag auf Instagram an Ein Beitrag geteilt von Stefanie Giesinger (@stefaniegiesinger) am Dez 15, 2018 um 6:10 PST

Pizza ist ihr Lieblingsessen

Obwohl das Model sehr darauf achtet, was es zu sich nimmt, hat auch sie die sogenannten Cheat-Days: „Man muss sich auch mal was gönnen. Dann gibt’s zum Beispiel Pizza – mein Lieblingsgericht. Und bei Schokoriegeln kenne ich keinen Stopp. Aber das ist auch voll okay. Dann laufe ich am nächsten Tag eben die extralange Distanz – und alles ist wieder in Balance.“

Sieh dir diesen Beitrag auf Instagram an Ein Beitrag geteilt von Stefanie Giesinger (@stefaniegiesinger) am Dez 3, 2018 um 9:46 PST

Trotzdem hat auch Stefanie Regionen an ihrem Körper, die sie nicht ganz so gerne mag, wie z.B. ihren Po. Kaum zu glauben, aber sie gesteht: „Mein Po ist nicht ganz so muskulös wie ich ihn gern hätte… Also mache ich in letzter Zeit mehr Übungen dafür. Aber man sollte auch nicht zu verkrampft mit seinem Körper umgehen, sondern sich sagen: Es ist eben ein Po, und der ist gut so, wie er ist.“