Dienstag, 12. Januar 2010 11:59 Uhr

Stephen Gately: Bulgare gesteht zweijährige Beziehung

Der bulgarische Student Georgi Dochev, der in der Todesnacht von Stephen Gately einen „Dreier“ mit dem Boyzone-Star und dessen Lebensgefährten Andy Cowles gehabt hatte, behauptet jetzt, er führte mit den Briten bereits seit zwei Jahren eine sexuelle Beziehung. Seine frühere Behauptung, er hätte das Paar erst am 10. Oktober in der Schwulendiskothek ‚Black Cat‘ in Mallorca kennengelernt, bezeichnete er als falsch.

Dochev1

Gegenüber einem Radiosender in Bulgarien sagte er jetzt: „Wir haben uns schon über zwei Jahre getroffen. Und, nun ja, wir sind nicht nur angeln oder in die Bibliothek gegangen. Ich hatten mit beiden was.“

Gegenüber ‚Radio Darik‘ sagte er über die Todesnacht, dass die drei Sex auf dem Sofa hatten, auf dem Gately später starb und er fügte hinzu: „Er war sehr, sehr betrunken, und er schlief auf dem Sofa in einer seltsamen Position, was mir merkwürdig vorkam. Andy und Stephen schliefen zusammen auf dem Sofa und ich habe im Schlafzimmer gelegen. Am nächsten Morgen kam Andy ins Schlafzimmer. Ich bemerkte seltsame Flecken an Stephens Beinen, dachte aber, es sei eine Hauterkrankung.“

Dochev behauptet dann, noch einmal Sex mit dem Freund des Boyzone-Sängers gehabt zu haben, bevor der den leblosen Körper fand.

“ Danach duschten wir und sind zu Stephen gegangen. Ich nahm sein Handgelenk und es war unbeweglich. Ich rief Andy zu kommen um nachzuschauen. Dann sahen wir Flüssigkeit aus seinem Mund fließen. „

OK

Hinweis: Durch Nutzung von klatsch-tratsch.de stimmen Sie der Verwendung von Cookies für Analysezwecke, personalisierte Inhalte und Werbung zu. Mehr erfahren