Freitag, 1. Juli 2011 17:30 Uhr

Stereoblonde: Geburtstagsgeschenk für Kim Wilde wird zum Hit

Berlin. „Sweetest of all Darlings“ ist eine Hommage an ihre Freundschaft mit Kim Wilde: „The joy, the pain, the fun, the tears, we shared a lot over the years. So many loved ones gone for good, but you never let me down“ – singt Sabrina von der Band Stereoblonde in dem Stück und erinnert sich, wie sie Kim für sich entdeckt hat. Mit dreizehn sieht sie die Sängerin aus London zum ersten Mal in der „Bravo“.

Sofort ist sie fasziniert von Kims Stil und Ausstrahlung, ihrer außergewöhnlichen Stimme und ihrer Songs. Kurz darauf steht Sabrina bei ihrem ersten Kim Wilde Konzert zum ersten Mal vor ihrem Star. Damals ahnt sie nicht, dass sie Kim Jahrzehnte später ein Lied zu ihrem fünfzigsten Geburtstag schreiben wird. Doch viele Konzerte später lernen sich beide in einer Hotelbar kennen, sie bleiben in Kontakt und über die Jahre entwickelt sich eine tiefe Verbundenheit und Freundschaft.

„Ohne Kim wäre ich wohl nie Sängerin geworden“, sagt Sabrina. „Sie hat mich unglaublich inspiriert und motiviert. Ich bin mit ihr erwachsen geworden.“

„Sweetest of all Darlings“ widmet Sabrina neben Kim aber auch allen anderen Frauen und ihren Schwestern im Geiste. Denn fast nichts macht glücklicher als einen Soulmate gefunden zu haben, der einen blind versteht und mit dem durch Höhen und Tiefen geht.

1998 gründet Sabrina Winter ihre Band Stereoblonde in Frankfurt. Zwei Jahre später erscheint ihr erstes Studioalbum „Confidential“ bei Eastwest Records (Warner). Die Debütsingle „Top of the World“ wird 1999 sofort ein Radiohit und bis heute regelmäßig von Sendern, zum Beispiel „Radio Eins“, gespielt. Als Support-Act geht Sabrina mit Bands und Künstlern wie Echo & The Bunnymen, Amanda Marshall, Toto, Kajagoogoo und Kim Wilde auf Tour.

Musikalisch inspirieren lässt sie sich vor allem von den 80ern, aber auch von Künstlerinnen wie Fiona Apple und Emiliana Torrini und Bands wie Stone Temple Pilots, Tegan & Sara oder The Sounds. Ihre größte Inspirationsquelle allerdings ist Kim Wilde. Seit bereits 25 Jahren kennen sich Sabrina und die Sängerin und 80er Ikone aus England. Mittlerweile verbindet sie eine tiefe Freundschaft.

Fotos: Betty Myller

OK

Hinweis: Durch Nutzung von klatsch-tratsch.de stimmen Sie der Verwendung von Cookies für Analysezwecke, personalisierte Inhalte und Werbung zu. Mehr erfahren