Samstag, 17. April 2010 10:20 Uhr

Steve Carell huldigt in neuer Komödie 80er-Jahre-Ikone Cyndi Lauper

Los Angeles. In seinem neuen Streifen ‚Date Night‘ macht US-Star Steve Carell (47) 80er-Jahre-Ikone Cyndi Lauper (56) eine Liebeserklärung. Kein Wunder, dass sich der charmante Schauspieler nichts sehnlicher wünscht, als dass die Pop-Göre von einst den Film auch sieht. Darin spielen Carell und Leinwand-Beauty Tina Fey (39) ein Ehepaar, deren Beziehung auf dem Nullpunkt angelangt ist. Als die beiden darber sprechen, wie sie das Feuer wieder zum Lodern bringen knnten, gesteht Carell alias Phil Foster seiner Gattin, heiße Fantasien von Lauper zu haben.

Bei den Dreharbeiten zu ‚Date Night‘ haben die Schauspieler überwiegend improvisiert und die Liebeserklrung an Lauper war Carells Idee. „Ich hoffe, Cyndi Lauper hört diesen Satz, weil ich ihn nur deswegen gesagt habe. Ich war schon immer ein großer Fan von Cyndi Lauper“, erzählte der Star offen im Interview mit dem Onlinedienst ‚Cover Media‘ und verdeutlichte: „Ich erinnere mich an die Zeit, in der man zwischen Madonna und Cyndi Lauper whlen musste. Ich war der Cyndi-Lauper-Typ, muss ich sagen. Und ich bin es noch.“ Carell hätte auch einen anderen weiblichen Star als seine Sexfantasie nennen können, blieb jedoch bei der frechen Sängerin. „Ich denke, es gab noch andere Möglichkeiten, aber an die erinnere ich mich nicht“, winkte Carell ab und seufzte: „Das war der ehrlichste Satz, dieser eine kam von Herzen.“ Seine Kollegin Tina Fey, die ebenfalls beim Interview zugegen war, nahm Carells mutiges Geständnis als Aufhänger, um ihre Jugendliebe zu enthüllen. „Weißt du, in wen ich 1984, 1985 verliebt war?“, fragte sie und lie die Bombe platzen: „In Paul Young. Aber ich hatte nicht die Mglichkeit, das im Film auszudrücken.“

Das könnte Euch auch interessieren

OK

Hinweis: Durch Nutzung von klatsch-tratsch.de stimmen Sie der Verwendung von Cookies für Analysezwecke, personalisierte Inhalte und Werbung zu. Mehr erfahren