Samstag, 27. Januar 2018 10:12 Uhr

Stewart Parvin, Meghan Markle und das Brautkleid

Stewart Parvin gilt als heißer Kandidat, das Brautkleid für Meghan Markle designen zu dürfen. Die Buchmacher-Webseite ‚Betfair.com‘ hat den Modedesigner, der seit dem Jahr 2000 Kleider für die Queen schneidert und auch die Hochzeitsrobe für Zara Phillip 2011 entworfen hatte, als den Top-Favoriten auf den begehrten Job ausgemacht.

Stewart Parvin, Meghan Markle und das Brautkleid

…. und bei Prinz Harry deutet sich auch schon eine Glatze an. Foto: David Sims/WENN.com

Laut den Buchmachern hat er die größten Chancen auf das modische Engagement bei der Hochzeit der Schauspielerin und Prinz Harry am 19. Mai. Hinter ihm folgen Roland Mouret und Erdem. Davor wurde spekuliert, dass der israelische Hochzeitsroben-Designer Inbal Dror von Meghan beauftragt wird, ihren großen Tag noch besonderer zu machen.

In der ‚Jerusalem Post‘ war so zu lesen, dass der Fashion-Star „eine offizielle Anfrage für eine Skizze von der britischen Königsfamilie erhalten hatte“. Doch auch der Name von Victoria Beckham wurde bereits ins Spiel gebracht.

Quelle: instagram.com

Victoria Beckham im Rennen?

Ein Bekannter vertraute ‚Woman‘ an: „Victorias Traum ist es, das Hochzeitskleid von Meghan zu designen – und sie ist entschlossen, den Auftrag zu bekommen. Victoria ist eine kluge Geschäftsfrau. Sie weiß, dass wenn sie Meghan früh an Bord holt, es ein riesiger Gewinn für sie und ihre Marke sein würde – es wäre fast so, als erhalte sie das royale Siegel der Anerkennung für ihre Mode.“

Quelle: instagram.com

OK

Hinweis: Durch Nutzung von klatsch-tratsch.de stimmen Sie der Verwendung von Cookies für Analysezwecke, personalisierte Inhalte und Werbung zu. Mehr erfahren