Streit um Maske – Renitenter Kunde greift Verkäufer an

Eine FFP2-Maske an einem Haken.
Eine FFP2-Maske an einem Haken.

Daniel Karmann/dpa

03.10.2021 11:57 Uhr

Nachdem er von einem Supermarkt-Mitarbeiter auf das Tragen einer Maske hingewiesen worden war, soll ein 20-jähriger Kunde handgreiflich geworden sein. Der Verkäufer erlitt leichte Verletzungen.

Ein 20 Jahre alter Mann ist in einem Supermarkt in Chemnitz (Sachsen) ausgerastet, nachdem ein Mitarbeiter ihn auf die Maskenpflicht hingewiesen hatte.

Wie die Polizeidirektion Chemnitz am Sonntag mitteilte, warf der junge Mann zunächst mit einer Bierflasche nach dem Mitarbeiter und traf ihn am Rücken. Zudem biss er in den Arm des 24-Jährigen und versuchte, ihn noch mit einer Bratpfanne zu schlagen, verfehlte ihn aber.

Der Mitarbeiter erlitt leichte Verletzungen und musste zum Arzt. Der Vorfall passierte bereits am Freitag. Die Polizei ermittelt wegen gefährlicher Körperverletzung.