05.12.2020 22:51 Uhr

Süßer Koala im Weihnachtsbaum gefunden

Last Christmas - saß ein Koala in meinem Weihnachtsbaum. Das zumindest kann Familie McCormick in Australien behaupten, wenn sie nächstes Jahr um diese Zeit dran zurückdenken.

1300koalaz/Instagram

Vergangene Woche wurde der künstliche Baum stolz im Wohnzimmer aufgestellt und natürlich auch dementsprechend bewundert. Aber was macht das Plüschtier denn da drin? Und…Moment mal… WIESO BEWEGT ES SICH?!

Der pelzige Baumschmuck hatte sich zwischen den Lichtern und Plastikzweigen verkrochen und blinzelte plötzlich neugierig ins Wohnzimmer.

„Nun, das sieht man nicht jeden Tag“, schrieb Amanda McCormick in einem Facebook-Beitrag . „Als wir gerade nach Hause gekommen sind, haben wir einen echten Koala auf unserem Weihnachtsbaum in unserem Wohnzimmer gefunden!“

Sieh dir diesen Beitrag auf Instagram an Ein Beitrag geteilt von 1300KOALAZ (@1300koalaz)

Mitarbeiter dachte, es sei ein Scherz

McCormick erzählte gegenüber dem „Guardian“, dass das festliche Tier „hineingekrochen sein muss, als die Türen geöffnet waren“. Mindestens drei Stunden sei er im Haus gewesen. Sie fügte hinzu, dass sie zwar zuvor schon Koalabären auf ihren Bäumen draußen gesehen hatten, aber natürlich noch niemals drinnen.

Die Familie rief die lokale „Adelaide and Hills“- Koala-Rettungsstation an . Der Mitarbeiter an der Hotline dachte zuerst, es handele sich um einen Scherzanruf . „Aber nein, ein Koala, der verzweifelt in Weihnachtsstimmung geraten wollte, war in Amanda McCormicks Haus gewandert und hatte beschlossen, die Fee auf dem Weihnachtsbaum zu sein“, schrieb die Organisation unter die Fotos auf ihrer Instagram-Seite.

„Beste Deko aller Zeiten“

McCormicks Tochter Taylah teilte auf TikTok ein Video des Koalas – der Beitrag erhielt am Freitagabend über 300.000 Likes, mit Kommentaren wie „beste Dekoration aller Zeiten“ und „das ist das Australischste, was ich je gesehen habe“.

Lebensraum geht verloren

Laut der Australia Koala Foundation gibt es heute wahrscheinlich weniger als 80.000 Koalas in Australien, möglicherweise nur noch 43.000. Wenn die Population weiter abnimmt, ist das Tier vom Aussterben bedroht.

Da ein Großteil ihres Lebensraums bereits verloren gegangen ist, bietet AKF australischen Familien Anleitungen, wie sie ihre Immobilien koalafreundlicher gestalten können.

„Aufgrund der Zerstörung von Lebensräumen und des Eindringens von Entwicklungen in bestehende Koala-Lebensräume sind viele Koalas nun gezwungen, an denselben Orten wie Menschen zu leben“, schreibt AKF .