28.12.2019 11:58 Uhr

„Suicide Squad“ bekommt keinen zweiten Teil?

Bild: imago images / Prod.DB

David Ayer sieht in ‚The Suicide Squad‘ keinen zweiten Teil. Bereits 2016 kam ein Film mit diesem Titel ins Kino und der von Ayer inszenierte Streifen war damals ein Hit an den Kinokassen. Als ein weiterer Teil angekündigt wurde, freuten sich Fans bereits auf eine Fortsetzung, doch stattdessen werden sie eine Neuerfindung der ganzen Geschichte bekommen.

Regisseur James Gunn wird den Film quasi ein zweites Mal nach seinen Vorstellungen drehen. Der 51-jährige Ayer interagierte nun in einem Twitter-Chat mit einem Fan, der nach dem zweiten Teil fragte. Darauf antwortete Ayer: „Es ist keine Fortsetzung, es ist eine Neuerfindung und James Gunn wird dabei einen fantastischen Job machen. Ich werde ihn bei jedem Schritt auf diesem Weg anfeuern.“

Eigener Film

Auch sein eigener Film war damals schon ein Stand-Alone, das nicht direkt mit den Handlungen der anderen Filme über Harley Quinn, Deadshot oder den Joker verbunden war. „Ja, das ist korrekt“, erklärte der Filmemacher auf die Frage nach dem Einzelfilm.

„Einige Charaktere und Elemente werden von James Gunn verwendet werden, aber er wird das ganze Universum neuerfinden. Jeder erkennt das immense Potential in diesem Franchise.“ Die Fans können also gespannt sein. Der Film soll aber erst im Sommer 2021 in die Kinos kommen.

Das könnte Euch auch interessieren