31.10.2020 19:20 Uhr

Superhirn Rüdiger Gamm, der Wettkönig von „Wetten, dass…?“, ist wieder da

Beim Auftritt von Rony Navas und Jesse Brandao, die beim "Supertalent" "ihr Leben auf dem Todesrad riskieren", bekommt die Jury Angst. Beim Schlangenmenschen Papi Flex aus Belgien gruselt sich die Jury. Lustig wird es beim Auftritt der Musiker Paul Morocco und 'Olé!', die eine verrückte Flamenco-Comedy-Show zeigen und direkt Dieter und Bruce mit einbinden. Und dann ist da noch Rüdiger Gamm.

Foto: TVNOW / Stefan Gregorowius

Rüdiger Gamm (49) aus Welzheim zeigt in der „Supertalent„-Show am 31. Oktober sein Kopfrechnen-Talent.

Bei Gamm geht es nicht nur um das Rechnen im herkömmlichen Sinne, sondern vor allem auch um das Behalten von Ergebnissen mit riesigen Zahlenmengen.

Superhirn Rüdiger Gamm, der Wettkönig von "Wetten, dass...?" ist wieder da

Foto: TVNOW / Stefan Gregorowius

So geht das Potenzieren von Zahlen

Besonders mit dem Potenzieren von Zahlen kann er sich brüsten – dieses ist seine beste Disziplin. Seinen IQ schätzt man auf circa 200. Wenn er rechnet, hat er die Augen meist geschlossen und die Zahlen erscheinen ihm vor seinem geistigen „Bildschirm“.

Dabei nimmt sich „der Teufel mit den Zahlen“ verschiedene Zahlenteile, die er in Windeseile kombiniert. Da dies sehr schnell passiert, kann Rüdiger die Ergebnisse eigentlich direkt von diesem Bildschirm „ablesen“. Wenn er eine auswendig gelernte Zahl abruft, zum Beispiel die Zahl PI, erscheint diese sofort wie ein Zahlenstrahl.

Als 23-Jähriger bei „Wetten, dass…?“

Der deutsch Gedächtnis- und Mentaltrainer gewann 2013 den Titel „Deutschlands Superhirn“ in der gleichnamigen ZDF-Sendung. Lange zuvor, im Jahr 1994, trat er bei „Wetten, dass…?“ mit Thomas Gottschalk auf. Er begeisterte damals ein Millionenpublikum und wurde mit 84% der Zuschauerstimmen Wettkönig. Ein halbes Jahr hatte sich Gamm damals auf die Show vorbereitet – mit sechs Stunden Rechnen pro Tag! Ein Hype brach aus. Über 120 TV-Auftritte waren in den Jahren darauf die Folge. Zuletzt war er bei „Klein gegen groß“ zu sehen. Nun also die erneute Rückkehr ins TV.

Fremdsprachen rückwärts

Rüdiger Gamm gilt nicht nur als eines der größten Genies im Rechnen – er spricht auch perfekt mehrere Fremdsprachen – gerne auch rückwärts.

In seinem „richtigen“ Leben ist Rüdiger Sport- & Mentalcoach und betreibt gerne den Wassersport „Mermaiding“. Jahrelang arbeitet der heute 49-Jährige in einem Fitnessstudio seiner Heimatstadt als Trainer. 2008 erschien sein Buch „Train your brain. Die Erfolgsgeheimnisse eines Gedächtniskünstlers“.

Galerie

Der Mann ist kerngesund

Übrigens: Für Skeptiker sei festgehalten, Gamm leidet weder unter Behinderungen noch unter Einschränkungen wie Autismus oder anderen Hirnfunktionsstörungen.

Mal sehen, wie er heute die Jury um Reality-TV-Star Evelyn Burdecki (31), Comedian Chris Tall (29) sowie Produzent Dieter Bohlen (66) und Ich-Darsteller und Ex-Choreograph Bruce Darnell (63) begeistern kann.