Montag, 2. März 2009 19:38 Uhr

„Sweeney Todd“ als Favorit bei den Empire Awards

Bei den diesjährigen Empire Awards hat ‚Sweeney Todd – Der teuflische Barbier aus der Fleet Street‘ ganz klar die Führung eingenommen. Das Horror-Musical wurde von den Lesern des britischen Filmmagazins in fünf Kategorien nominiert: ‚Bester Schauspieler‘ (Johnny Depp), ‚Beste Schauspielerin‘ (Helena Bonham Carter), ‚Beste Regie‘ (Tim Burton) und ‚Bester Soundtrack‘.
Mark Dinning, der Redakteur des Empire Magazins bestätigt stolz: „Unsere Awards, die jetzt schon seit vierzehn Jahren stattfinden, werden von Jahr zu Jahr besser. Da diese Nominierungen im Gegensatz zu anderen Auszeichnung von zehntausenden von Lesern gewählt werden, reflektieren sie wahrheitsgemäß die Stärke und Vielfalt der Filmbranche. Diese Nominierungen heben die Empire Awards als echten Maßstab des Filmgeschmacks hervor.“
Der Batman-Kassenschlager ‚The Dark Knight‘ und  das neueste James Bond Abenteuer ‚Ein Quantum Trost‘ erhielten jeweils vier Nominierungen. Batman-Darsteller Christian Bale ist als bester Schauspieler nominiert und auch Daniel Craig steht für seine Rolle als Agent mit der Lizenz zum Töten in derselben Kategorie zur Wahl.
Zu ihrer Konkurrenz zählen Daniel Day Lewis für seine Rolle in dem Drama ‚There Will Be Blood‘ und Rober Downey Jr., der es mit seiner Darstellung des Comichelden ‚Iron Man‘ auf die Liste der Nominierten schaffte.
In der Kategorie ‚Bester Film‘ konkurrieren ‚The Dark Knight‘, ‚There Will Be Blood‘, Animationsfilm ‚WALL-E‘, US-Thriller ‚No Country For Old Men‘ und Comic-Verfilmung ‚Iron Man‘ gegeneinander.
Die von Jameson Irish Whiskey gesponserte Preisverleihung wird am Sonntag den 29. März im Londoner Grosvenor House Hotel stattfinden und vom irischen Comedian Dara O’Briain moderiert.
Hier die vollständige Liste der Nominierungen der Jameson Empire Awards 2009:
Bester Film:

‚There Will Be Blood‘

‚WALL-E‘

‚No Country For Old Men’

‚The Dark Knight‘

‚Iron Man‘

Bester Schauspieler:

Daniel Day Lewis (‚There Will Be Blood‘)

Robert Downey Jr. (‚Iron Man‘)

Christian Bale (‚The Dark Knight‘)

Daniel Craig (‚Ein Quantum Trost‘)

Johnny Depp (‚Sweeney Todd – Der teuflische Barbier aus der Fleet Street‘)

Beste Schauspielerin:

Angelina Jolie (‚Der fremde Sohn‘)

Ellen Page (‚Juno‘)

Sally Hawkins (‚Happy-Go-Lucky‘)

Helena Bonham Carter (‚Sweeney Todd – Der teuflische Barbier aus der Fleet Street‘)

Olga Kurylenko (‚Ein Quantum Trost‘)

Beste Regie:

Christopher Nolan (‚The Dark Knight‘)

Paul Thomas Anderson (‚There Will Be Blood‘)

Tim Burton (‚Sweeney Todd – Der teuflische Barbier aus der Fleet Street‘)

Die Coen Brüder (‚No Country For Old Men‘)

Andrew Stanton (‚WALL-E‘)

Bester britischer Film:

‚Rock N Rolla‘

‚Eden Lake‘

‚Brügge sehen… und sterben?‘

‚Der Sohn von Rambow‘

‚Hunger‘

Bester Soundtrack:

‚Mamma Mia!‘

‚Sweeney Todd – Der teuflische Barbier aus der Fleet Street‘

‚Rock N Rolla‘

‚Ein Quantum Trost‘

‚There Will Be Blood‘

Beste Komödie:

‚Tropic Thunder‘

‚Der Sohn von Rambow‘

‚Ghost Town‘

‚Brügge sehen… und sterben?‘

‚Burn After Reading – Wer verbrennt sich hier die Finger?‘

Bester Horrorfilm:

‚Das Waisenhaus‘

‚Der Nebel‘

‚Eden Lake‘

‚The Strangers‘

‚Sweeney Todd – Der teuflische Barbier aus der Fleet Street‘

Bester Sci-Fi / Fantasy / Superhero Film:

‚Iron Man‘

‚Wanted‘

‚Hellboy 2 – Die golden Armee‘

‚The Dark Knight‘

‚WALL-E‘

Bester Thriller:

‚No Country For Old Men‘

‚Ein Quantum Trost‘

‚Der fremde Sohn‘

‚Gone Baby Gone – Kein Kinderspiel‘

‚Eagle Eye – Außer Kontrolle‘

Bester Newcomer:

Robert Pattinson

Gemma Arterton

Jim Sturgess

Toby Kebbell

Hayley Atwell

OK

Hinweis: Durch Nutzung von klatsch-tratsch.de stimmen Sie der Verwendung von Cookies für Analysezwecke, personalisierte Inhalte und Werbung zu. Mehr erfahren