Dienstag, 23. Januar 2018 20:50 Uhr

Sydney Youngblood: Wie war das nochmal mit der Tochter?

Sydney Youngblood (Der, der immer lacht) hatte im Dschungelcamp nun mehrfach emotionale Tiefpunkte, wollte die Show „Ich bin ein Star – Holt mich hier raus!“ am liebsten heute statt morgen verlassen. Dabei hat die doch gerade erst angefangen!

Sydney Youngblood: Wie war das nochmal mit der Tochter?

Foto: MG RTL D

Noch immer rumort es in ihm, dass er ganz plötzlich aus dem Hotel Versace ins Camp abreisen musste, ohne dass er sich von seiner Frau verabschieden konnte. „Ich habe meine Frau verlassen ohne Tschüss zu sagen. Ich hatte keine Chance, sie in den Arm zu nehmen. Ich fühle mich schlecht. Jetzt bin ich schwach und weiß nicht, was ich machen soll. Sie ist mein Herz, meine Seele, meine Welt.“ Schließlich der 57-jährige Sänger sich am Dschungeltelefon direkt und ganz romantisch an seine Liebste: „Ich habe dich ganz doll lieb. Ich möchte mit dir sterben. Ich kann ohne dich nicht leben. I love you!“

Jetzt tauchte plötzlich seine taubstumme Tochter Evelyn Abzagh auf, von der wir bisher noch gar nichts gehört hatten. Die lebt
in Leimen (Baden-Württemberg). „Das ist alles Schauspielerei, er ist ein Lügner“, sagt die 35-Jährige u.a. der ‚Bild‘-Zeitung. Der Vorwurf: „Er spielt Papa bei fremden Kindern, aber für seine eigene Tochter hat er noch nicht einmal Zeit, eine Geburtstagskarte oder eine Weihnachtskarte zu schreiben.“

Sydney Youngblood: Wie war das nochmal mit der Tochter?

Foto: MG RTL D

Ehefrau will für Aufklärung sorgen

Der 80er-Jahre Sänger war mit ihrer Mutter acht Jahre verheiratet, bevor das Paar sich 1990 trennte. Evelyn, die einen Online-Shop betreibt sagte dazu: „Bei meiner Hochzeit hatte er versprochen, mich ins Standesamt zu führen. Er ist einfach nicht erschienen und war monatelang nicht erreichbar.“

Sydneys jetzige, dritte Ehefrau Nicole verspricht rasche Aufklärung, erklärte: „Evelyn gehört zu unserer Familie, und Sydney liebt alle seine fünf Kinder abgöttisch. Das klären wir am besten, wenn wir wieder in Deutschland sind.“

OK

Hinweis: Durch Nutzung von klatsch-tratsch.de stimmen Sie der Verwendung von Cookies für Analysezwecke, personalisierte Inhalte und Werbung zu. Mehr erfahren