Montag, 4. Dezember 2017 15:00 Uhr

Sylvie Meis: Kleiner Job in Sicht

Sylvie Meis hat nach ihrem RTL-Aus schon ein neues Jobangebot. Vor einigen Tagen wurde bekannt, dass die sympathische Blondine in der nächsten Staffel der Promi-Tanzsendung ‚Let’s Dance‘ nicht mehr durch die Show führen wird. Stattdessen soll demnächst Victoria Swarovski die berühmten Tänzer ankündigen.

Sylvie Meis: Kleiner Job in Sicht

Sylvie Meis im Springer Headquarter in Berlin Mitte. Foto: Starpress/WENN.com

Doch Sylvies Karriere liegt damit keineswegs auf Eis, denn ein neues Job-Angebot ist bereits auf dem Tisch. Wrnngleich es da auch nur um eine Abendveranstaltung geht. Max Klemmer, Junior-Chef der renommierten Miss-Germany-Wahl, würde Sylvie sofort engagieren. „Sylvie Meis ist eine tolle und erfahrene Moderatorin. Sie könnte bei uns sofort den Job als Chef-Moderatorin beim Finale der Miss-Germany-Wahl am 24. Februar in der Europa-Park-Arena in Rust bekommen“, sagt er im Interview mit der ‚Bild‘-Zeitung. Der niederländische Akzent der 39-Jährigen, der laut Sylvie Kündigungsgrund bei RTL gewesen sein soll (was der Sender aber flugs aber dementierte), sei dabei gar kein Problem.

Zusage steht offenbar noch aus

Klemmer erklärte dazu: „Der charmante Akzent macht sie ja aus. Ich sage ja nur: Wir haben Finalteilnehmerinnen aus Sachsen und Bayern dabei. Und wir haben bis heute immer alle verstanden. Mehr oder weniger gut. Und wir stellen die Show mit dem neuen großen Konzept und der Zusammenarbeit mit Choreografen und TV derzeit auf neue Beine. Da könnte sie vom Start an mit dabei sein.“ Das Angebot steht also. Ob Sylvie es annehmen wird, bleibt abzuwarten. (Bang)

OK

Hinweis: Durch Nutzung von klatsch-tratsch.de stimmen Sie der Verwendung von Cookies für Analysezwecke, personalisierte Inhalte und Werbung zu. Mehr erfahren