Mittwoch, 18. September 2019 17:43 Uhr

Sylvie Meis‘ Styling dauert „zwischen zwei und vier Stunden“

Foto: imago images / Sven Simon

Bei ihrem Aussehen überlässt Sylvie Meis (41) nichts dem Zufall – wie man sieht. Auf dem roten Teppich, aber auch auf ihrem Instagram-Account, zeigt sich die Moderatorin stets in perfekt einstudierten Posen und einem wohldurchdachten Styling.

Doch gegenüber dem Magazin ‚Stern‘ stellt Sylvie Meis klar, dass sie das Label „perfekt“, mit dem sie beschrieben wird, ganz schrecklich finde. Vielmehr ist die Moderatorin der Meinung, dass ihr Styling eben einfach zu ihr und der Marke Meis gehört. „Ich habe einen gewissen Stil, auf den ich bei meinen öffentlichen Auftritten, auf Red Carpets oder in Abend-Shows Wert lege, beziehungsweise von dem ich denke, dass er der jeweiligen Veranstaltung angemessen ist.“

Quelle: instagram.com

Dieser „gewisse Stil“ braucht natürlich seine Zeit. Denn Sylvie trägt nur ausgewählte Designer-Kleidung, ein perfekt darauf abgestimmtes Make-up und fantasievolle Frisuren. Sie erklärte dazu: „Ein solcher Look benötigt seine Zeit und wird meist von meinem jeweiligen Hair- und Make-up-Artisten und mir auf Basis von Anlass und Outfit abgestimmt.“ Das könne dann auch zwischen zwei und vier Stunden dauern. „Je nachdem, wie aufwändig die Frisur ist.“

Privat braucht sie 15 bis 30 Minuten

In ihrer Freizeit wäre das aber ganz anders und da darf es gerne mal weniger sein: „Privat und im normalen Business-Alltag brauche ich teilweise nur 15 bis 30 Minuten für meinen Look.“

In letzter Zeit häufen sich die Kommentare, dass Sylvie Meis über die Jahre immer künstlicher wirke, der Kritik stellt sich die Moderatorin jetzt und erklärt. „Natürlich kann ich nachvollziehen, dass Menschen, die mich nicht persönlich kennen, das aufgrund der Pressebilder denken könnten – was ich aber sehr schade finde. Ich bin eigentlich ein sehr nahbarer, lustiger und vor allem offener Mensch – eher mal unsicher, zurückhaltend und schüchtern als gekünstelt.“

Sie trinkt kaum Alkohol

Für ihr Aussehen macht die Moderatorin Abstriche, verzichtet größtenteils auf Alkohol und sagt: „Ich trinke wenig Alkohol und ich rauche nicht. Dagegen mache ich viel Sport und versuche viel zu schlafen und stilles Wasser zu trinken.“

Das zahlt sich offensichtlich aus…

Das könnte Euch auch interessieren

OK

Hinweis: Durch Nutzung von klatsch-tratsch.de stimmen Sie der Verwendung von Cookies für Analysezwecke, personalisierte Inhalte und Werbung zu. Mehr erfahren