04.12.2020 16:49 Uhr

„Täglich frisch geröstet“: Wie steht es um die Zukunft der Raab-Show?

Kommende Woche werden die zunächst letzten Folgen von "Täglisch frisch geröstet" ausgestrahlt. Wie geht es mit der von Stefan Raab produzierten Late-Night-Show weiter?

BRAINPOOL TV GmbH / Willi Weber

Die Premierenstaffel der Late-Night-Show „Täglisch frisch geröstet“ steht kurz vor dem Ende. Die siebte und achte Folge werden am kommenden Montag (7. Dezember) und Mittwoch (9. Dezember) bei TVNow abrufbar sein. Das von Stefan Raab (54) produzierte Format geriet aufgrund der holprigen Auftritte der wechselnden Promi-Gastgeber und deren Roaster und den nicht immer gelungenen Gags in die Kritik. Wird die Sendung nach den zunächst acht angekündigten Episoden fortgesetzt?

„Wir haben schon Hosts mit erstaunlich guten Late-Night-Qualitäten gesehen und natürlich holprigere Auftritte erlebt. Das ist Teil der Show und darüber können wir selbst, aber auch die Promis schmunzeln“, erklärte eine TVNow-Sprecherin der Nachrichtenagentur spot on news angesichts der Kritik. „Täglich frisch geröstet“ lebe davon, dass Host und Roaster von Folge zu Folge wechseln. Mit eigener Live-Band stellten die Promis sich der Challenge „Late Night Show“ und das unter erschwerten Bedingungen, denn ein Studio ohne Publikum mache die Herausforderung für sie noch größer.

Die Reaktionen auf die „selbstironischen Postings“ des Streamingportals auf Social Media und die Einspieler zeigten darüber hinaus, dass auch die Zuschauer Gefallen daran haben. „Und wie bei all unseren Sendungen drehen wir auch bei ‚Täglich frisch geröstet‘ stetig an kleinen Stellschrauben.“ Das Portal lässt die Zukunft der Show jedoch noch offen. Ob es weitere Folgen geben werde, wolle man rechtzeitig bekannt geben, so die Sprecherin.

(jom/spot)