Samstag, 21. Januar 2012 23:59 Uhr

Tag 9 im Dschungelcamp: Ailton will gehen und Ramona fliegt raus

Köln. Das war Tag 9 im RTL-Dschungelcamp: Die Zuschauer haben im aktuellen Voting heute ihre Entscheidung getroffen: Heute mußte Ramona Leiß die Show verlassen. Bereits gestern packte Daniel Lopes seine Sachen. Als er sich von Rocco verabschieden will, haut der Schauspieler ihm versehentlich seine Hutkrempe ins Auge.

Daniel: „Jetzt haust du mir beim Abschied noch ein blaues Auge.“ Im wahrsten Sinne des Wortes leicht angeschlagen verlässt Daniel mit den Worten „Ich liebe Euch“ das Camp. Unter Tränen begleitet Jazzy ihn bis zur Brücke. Ein Abschiedskuss, eine letzte Umarmung, dann ist Daniel weg.

Auf was freut sich der um fünf Kilo leichtere Brasilianer jetzt? Daniel erklärte dazu gegenüber RTL: „Ich habe große Lust auf Sushi oder irgendwas Thailändisches! Dass ich als Erster rausgeflogen bin, finde ich nicht schlimm – aber es hat mich schon überrascht. Ich hoffe, dass jetzt Brigitte gewinnt. Sie ist meine Queen of the Jungle.“

Und weiter geht’s: Zum ersten Mal dürfen die verbliebenen neun VIP-Camper selber abstimmen, wer zur Dschungelprüfung antreten soll. Die Wahl fällt auf Rocco, der sich noch jemanden aussuchen muss, um die Prüfung gemeinsam zu bestreiten. Der Schauspieler wählt Kuschelfreundin Kim. Auf dem „Dschungelfriedhof“ warten insgesamt sechs Gräber auf die beiden.

In den Särgen befinden sich neun Sterne, die entweder festgeschraubt oder festgeknotet sind. Jedes Grab muss ausgebuddelt werden, bevor sich ein Prüfling hineinlegen kann. Doch der kann erst damit anfangen, die Sterne zu lösen, wenn der andere das nächste Grab ausgegraben hat und im Sarg liegt. Kim jammert: „Ich finde das gerade alles gar nicht witzig. Hättest du doch jemand anderen mitgenommen. Ich werde um mein Leben schreien.“ Rocco sieht es gewohnt gelassen: „Das ist doch ein Kinderspiel!“

Die Prüfung beginnt. Sonja: „Ins erste Grab – das könnt ihr gemeinsam freischaufeln – muss sich Kim hineinlegen.“ Kim und Rocco legen mit den Händen den ersten Sarg frei. Schlangen warten dort schon auf ihren Gast. Die Sängerin legt sich hinein und die Schlangen kriechen auf sie. Umgehend beginnt Rocco sein Grab frei zu schaufeln. Dann liegt er im Sarg und ein Krokodil wird ihm auf den Bauch gelegt. Jetzt darf Kim vorsichtig den ersten Stern abschrauben. Rocco bleibt lässig: „Alles gut Kim. Lass dir Zeit.“

Mit Schlangen im Haar steigt Kim langsam aus ihrem Sarg. Ohne sichtliche Eile gräbt die 19-Jährige die nächste Kiste aus. Ihr zweiter Sarg ist randvoll mit Mehlwürmern und dunkler Melasse. Kaum liegt die 19-Jährige in der schleimigen Masse, fleht sie: „Beeil dich Rocco….“ Der entknotet zwei Sterne. Doch wie kommt er jetzt aus der Kiste, ohne das Krokodil aufzuscheuchen? Geschickt zieht er sich langsam unter dem Krokodil hervor. „Sehr cool, Rocco“, lobt Sonja.

Sofort wird Kiste vier freigelegt und Rocco muss sich komplett in stinkende Fischabfälle legen: „Da beißt mich ein Krebs in den Arsch…..“. Kim sucht unterdessen in der dunkelbraunen Masse nach den zwei Sternen und schraubt sie ab. Wie mit Schokoguss überzogen macht sich Kim anschließend daran, Sarg Nummer fünf zu öffnen. Rocco muss immer wieder laut lachen und auch Kim hat Spaß. Doch der vergeht ihr als sie sieht, was als nächstes auf sie wartet: Federn und bissige-grüne Ameisen. Kim legt sich hinein und schreit sofort los: „Bitte, das tut weh. Bitte, bitte jetzt ernst.“

Rocco gibt Gas und steigt schnell in den letzten Sarg voller Spinnweben und Spinnen. Kim schreit in einer Tour: „Bitte beeilt euch, es tut so weh!“ Dann darf sie die Sterne suchen, doch sie findet sie nicht direkt: „Aua, meine Lippen. Die sind auch in meinem Mund.“ Rocco liegt derweil cool in seinem Spinnensarg und motiviert Kim: „Du schaffst das. Komm bleib ruhig. Lass alles raus, aber schraub das Scheiß-Ding ab.“ Kim: „Halt die Klappe, Rocco. Das ist schwer. Scheiß Ameisen.“ Dann hat sie die beiden Sterne losgeschraubt und steigt in allerfeinster Dschungel-Bibo-Manier aus dem Sarg. Als Rocco Kim erblickt muss er laut lachen: „Du siehst ja Scheiße aus!“ Dann findet auch Rocco den letzten Stern.

Neun Sterne sind erkämpft! Doch da Rocco einmal zu früh angefangen hat, seinen Stern loszuknoten, wird ein Stern abgezogen. Trotzdem eine hervorragende Leistung! Und wie schon bei Dschungelprüfungs-Partnerin Micaela kümmert sich Rocco anschließend beim gemeinsamen Bad liebevoll darum, dass Kim auch wieder richtig sauber wird. Für die acht erspielten Sterne bekommen die Campbewohner zum Abendessen ein Ziegenbein, eine Kartoffel, Maiskolben, Radieschen, Knoblauchzehen, Rhabarber, Feigen und einen Limettenfinger.

Was sonst noch im Camp passierte:

Brigitte Nielsen darf mit Ailton heute auf Schatzsuche gehen. Beide lösen alles mit Bravour, finden den Schlüssel, der schließlich zur Schatzkiste paßt: Doch zuvor müssen die Frage beantworten: „Wie oft wurde Deutschland Fußballweltmeister?“

A: 3 Mal
B: 6 Mal

Die Camper wählen die richtige Antwort A und erhalten dafür zur Belohnung Schokokekse.

Daniels Auszug aus dem Camp ist für Ailton ein schwerer Schlag. Der Ex-Fußballprofi bittet Jazzy deshalb, für ihn im Camp etwas zu verkünden. Jazzy: „Kommt alle mal zusammen. Ailton möchte, dass ich euch erkläre, dass er heute geht. Er kann nicht mehr. Er hat die ganze Zeit gesagt, dass er am Samstag gehen möchte. Er hat gedacht, dass die Fans ihn raus wählen. Er ist den Fans sehr dankbar, dass er hier bleibt. Aber er kann nicht mehr. Sein Herz ist nicht hier und sein Kopf will auch nicht mehr. Er kann keine Bohnen mehr essen. Er kann nicht gut schlafen. Ihm fehlen seine Familie, seine Freunde. Und er bittet euch, das zu akzeptieren!“

Doch der Brasilianer hat die Rechnung ohne Dschungel-Amazone Brigitte gemacht: „Das akzeptiere ich nicht! Ich sage nur, du bist ein Sportsmann, das Spiel hat begonnen. Dann kannst du wieder einen Tag mehr warten. Einen Tag.“ Die Gruppe stimmt Brigitte vehement zu und redet auf Ailton ein. Der lässt sich schließlich überzeugen: „Ok. Einen Tag. Ich bleibe noch.“

Fotos: RTL/Stefan Menne

Alle Infos zu „Ich bin ein Star – Holt mich hier raus!“ im Special bei RTL.de

OK

Hinweis: Durch Nutzung von klatsch-tratsch.de stimmen Sie der Verwendung von Cookies für Analysezwecke, personalisierte Inhalte und Werbung zu. Mehr erfahren