Sonntag, 14. März 2010 14:56 Uhr

Take That: Jetzt gesteht auch Howard Donald eine heimliche Affäre

Fremdgehen ist in. Derzeit machen die Herren von Take That Schlagzeilen. Nach Mark Owen gestand nun auch Sänger Howard Donald wenigstens einen Seitensprung – eine achtmonatige Affäre mit einer verheirateten Frau. Das plauderte hinterlistigerweise nicht der Sänger selber, sondern die schöne Holländerin  Merith Van Onselen selber aus. Die Betrogene ist seine deutsche Freundin Marie-Christine Musswesseles (32) aus Münster, mit der der 41-jährige bereits zwei Kinder hat.

 
Die 28-jährige Merith Van Onselen lernte Donald 2008 in einem Berliner Club kennen, wo er als House-DJ auflegte. Beide trafen sich abwechselnd in Amsterdam und Großbritannien und begannen eine längere Affäre, von der ihre beiden damaligen Partner nichts ahnten. Beide schickten sich schlüpfrige EMails und SMS. Dann begann die „leidenschaftliche Beziehung“, wie Van Onselen jetzt der ‚News Of The World‘ verriet. „Er hatte einen sehr hohen Sexualtrieb. Er suchte aufregenden Sex und er war sicher zu bekommen, was er suchte.“

Die verheiratete Frau fügte hinzu: „Er sagte mir, dass er sich Sorgen machte, weil ich es meinem Ehemann erzählen könnte. Er meinte, dass wir uns da nicht hineinsteigern dürften (…) Ich bin froh, dass ich immer sexy Unterwäsche getragen habe, denn sobald wir im Haus waren, hat er mich ausgezogen und mich langsam geküsst. Der Sex war sehr leidenschaftlich und ich glaube, wir haben es beide als richtig empfunden. Howard hat mir oft gesagt, dass er sich Marie gegenüber schuldig fühlt.“
Schließlich habe Donald sie auch noch seiner Familie und Freunden vorgestellt.

Ende 2009 hatte die schöne Holländerin die Scheidung eingereicht und Donald sich von Musswesseles getrennt. Donald und  van Onselen haben ihre Affäre nicht mehr ausgeweitet.

OK

Hinweis: Durch Nutzung von klatsch-tratsch.de stimmen Sie der Verwendung von Cookies für Analysezwecke, personalisierte Inhalte und Werbung zu. Mehr erfahren