Samstag, 13. März 2010 17:03 Uhr

Take That: Mark Owen in der Entzugsklinik

Wenige Tage nach seinem Geständnis, er habe seine Frau in den letzten fünf Tagen mit mindestens zehn Frauen betrogen, hat Mark Owen (38) gestern Abend in eine Entzugsklinik eingecheckt. Der Sänger und Saubermann von Take That habe vor allem unter Alkoholsucht zu leiden. Mit dem drastischen Schritt folgt er einem Ultimatum seiner Frau Emma Ferguson (33),  Mutter seiner Kinder Elwood (3), drei und Willow Rose (1).

 
Gestern erklärte er noch in der ‚Sun‘, er sei ein „Trottel“, wolle aber seinen Alkoholmißbrauch aber nicht als Entschuldigung für seine Seitensprünge benutzen, verstanden wissen. „Was ich Emma angetan habe, tut mir sehr leid. Emma war immer gut zu mir. Ohne Zweifel ist sie diejenige, mit der ich mein Leben verbringen will“, gestand Owen.
Gestern checkte er nun in eine Reha ein.

Er erzählt Britain’s The Sun: „Ich muss einige Dinge in Ordnung bringen. Ich gehe richtig in eine Entzugsklinik. Ich habe mein Bett gemacht und ich werde darin liegen. Ich war sehr glücklich, Emma zu heiraten, aber ich nicht immer ein großartiger Partner.“

 

Auch eine seiner engsten Bezugspersonen, Sänger Robbie Williams, der selbst jahrelang gegen seine Alkohol- und Drogensucht kämpfte, habe seine Hilfe angeboten.

OK

Hinweis: Durch Nutzung von klatsch-tratsch.de stimmen Sie der Verwendung von Cookies für Analysezwecke, personalisierte Inhalte und Werbung zu. Mehr erfahren