Samstag, 13. September 2014 09:10 Uhr

Tallulah Willis hat Entzugsklinik verlassen

Bruce Willis‘ Tochter Tallulah hat Berichten zufolge die ‚The Meadows‘ Entzugsklinik in Arizona verlassen und sich für ambulante Hilfe zu Hause entschieden.

Tallulah Willis hat Entzugsklinik verlassen

Die 20-Jährige soll nach der sechswöchigen Behandlung eine viel positivere Einstellung zum Leben bekommen haben und sei nun fest entschlossen, wieder auf den rechten Weg zu kommen. Ein Insider erzählt dem ‚PeopleE‘-Magazin: „Sie hat einen klaren Kopf und wird mit der ambulanten Hilfe anfangen. Sie weiß, dass es keine schnelle Lösung geben wird, aber sie will sich wirklich verbessern.“

Mehr zum Thema Bruce Willis: Tochter marschiert wegen Instagram oben ohne durch New York

Willis‘ jüngste Tochter ließ sich wegen Alkohol- und Drogenmissbrauchs behandeln. Zudem soll sie unter einer Essstörung leiden. Ihre Eltern, ‚Stirb langsam‘-Schauspieler Bruce Willis und dessen Ex-Frau, Hollywoodstar Demi Moore, hatten Tallulah ein Ultimatum gestellt und drohten der 20-Jährigen, ihr den Geldhahn abzudrehen, wenn sie sich keine Hilfe suchen würde. Der Insider berichtet weiter: „Sie hat vor, sich mit gutem Einfluss zu umgeben. Es war emotional sehr anstrengend für die Familie, aber hoffentlich wird das zu ihrer Heilung führen.“ (Bang)

Foto: WENN.com

OK

Hinweis: Durch Nutzung von klatsch-tratsch.de stimmen Sie der Verwendung von Cookies für Analysezwecke, personalisierte Inhalte und Werbung zu. Mehr erfahren