Tate McRae: Die deutsch-kanadische Stimmgranate startet mit Debüt-Album durch

Paul VerhobenPaul Verhoben | 04.06.2022, 20:15 Uhr
TateMcRae
TateMcRae

Lissyelle Larrichia

Tate McRae, die weltweit als der neue Shooting Star gilt, hat nun ihr erstes Album "I Used To Think I Could Fly" veröffentlicht.

Die neue Single „What Would You Do?“ ist eine coole Uptempo-Rocknummer, die einmal mehr zeigt, wie vielfältig das Debütalbum von Tate McRae ist und welche vielfältigen musikalischen Einflüsse die Sängerin geprägt haben. Die Single war ein weiterer Vorbote des Albumdebüts der Kanadierin mit den Berliner Wurzeln.

Auf Youtube fing der Wahnsinn an

Begleitet wird die Veröffentlichung von Vorschusslorbeeren: Die Sängerin schafft es als jüngste Musikerin in die “Forbes 30 under 30”-Bestenliste 2021 und ins “Pandora’s Artist To Watch 2021”- Ranking!

Schon mit acht Jahren trat McRae bereits bei Tanzwettbewerben und wurde 2013, 2015 und 2018 bei den „Dance Awards“ als beste Nachwuchstänzerin ausgezeichnet. Tatum Rosner McRae hat mit ihren Songs danach vor allem auf YouTube eine wachsende Fangemeinde für sich eingenommen. Mittlerweile kommt sie dort mit ihren Clips auf rund vier Milliarden Views. Die Fans sich also auf „I Used To Think I Could Fly“ freuen.

Top-Produzenten auf Albumdebüt

Für das Album gaben sich so namhafte All-Star-Autoren und -Produzenten wie Greg Kurstin, Finneas, Charlie Puth, Alexander 23, Blake Slatkin, Louis Bell und einige weitere die Ehre.

Der Longplayer wird die bereits veröffentlichten Tracks „Feel Like DShit“, „Chaotic“ und „She’s All I Wanna Be“ enthalten – letzterer hat bis dato mehr als 200 Millionen Streams gesammelt und ist aktuell in den Top 12 der Top 40 Charts zu finden.

TateMcRae
TateMcRae

RCA/ SONY Music

Das Debütalbum von Tate McRae ist eine Metapher über ihre Reise ins Erwachsenenalter, auf der sie schnell feststellt, dass Dinge, von denen sie einst dachte, sie könne sie locker tun oder bewältigen, schwieriger sind als sie scheinen.

Zurzeit ist Tate McRae für einige weitere Headliner-Termine in Großbritannien und Europa (Lollapalooza, Firefly Music Festival, Governor’s Ball, Austin City Limits, iHeart. Radio’s Jingle Ball) auf Tour, bevor sie im Herbst als Special Guest von Shawn Mendes‘ ‚Wonder: The World Tour 2022‘ dabei sein wird.

Das ist Tate McRae

Tate‘s Mutter ist Deutsche und tanzte bereits am Staatsballett in Berlin. Aufgewachsen ist Tate McRae in Calgary / Kanada nachdem sie bis zu ihrem sechsten Lebensjahr im Oman gelebt hatte. Durch ihre Teilnahme an der 13. Staffel der FOX-Show „So You Think You Can Dance“, in der sie es bis auf den zweiten Platz schaffte, machte sie sich innerhalb kürzester Zeit einen Namen als begnadete Tänzerin – gewann gleich dreimal den Titel „The Best Dancer“ bei den prestigeträchtigen Dance Awards.

Es folgten u.a. Auftritte bei „Ellen“ und den „Teen Choice Awards“ und sogar eine Sprechrolle in der Netflix-Animationsserie „Lalaloopsy“, für die sie ihre Stimme an Spot Splatter Splash verlieh. Tate lancierte ihren YouTube-Kanal und die fortlaufende Show „Create with Tate“, in der sie immer wieder ihre neuesten Songs veröffentlicht.




Sie schaffte es als jüngste Musikerin ins „Forbes 30 under 30“–Ranking 2021 – außerdem in die „Apple’s Up Next Artist 2021”, die „Amazon’s Artist to Watch 2021”-, „Pandora’s Artists To Watch 2021“- und „Billboard’s 21 Under 21 One’s To Watch“-Bestenlisten. Darüber hinaus wurde Tate zum YouTube „Artists On The Rise“ und zu MTVs „Push Artist July“ ausgewählt. Sie erhielt eine Nominierung für den People’s Choice Award als „The New Artist of 2021“ und konnte in diesem Jahr bereits gleich drei iHeart Radio Music Awards mit nach Hause nehmen.

Während des Sommers spielte sie auf einigen der bedeutendsten Festivals wie dem Lollapalooza, Firefly Music Festival, Governor’s Ball, Austin City Limits, iHeart. Radio’s Jingle Ball Tour und vielen weiteren.