07.02.2020 08:21 Uhr

Taylor Swift: Neuer Plattenvertrag mit Universal Music

(l-r) Troy Tomlinson, Jody Gerson, Taylor Swift, Sir Lucian Grainge. Foto: TAS Rights Management

Taylor Swift hat einen neuen, globalen Plattenvertrag bei der Universal Music Publishing Group unterschrieben. Die ‚You Need to Calm Down‘-Hitmacherin schloss bereits im November 2018 einen Vertrag mit Universal ab, nachdem sie sich von Big Machine Records trennte. Dank der Vertragserneuerung arbeitet sie nun wieder mit dem ehemaligen Boss von Sony/ATV Nashville, Troy Tomlinson, zusammen, der im Juli 2019 Chef von Universal wurde.

Der Produzent nahm Taylor bereits früher unter seine Fittiche, als sie gerade einmal 14 Jahre alt war. Taylor verkündete die Neuigkeiten nun selbst auf ihren Social Media-Profilen. Auch Universal schickte eine Pressemitteilung rum mit einem Bild von Swift, Troy und den anderen Universal-Bossen Jody Gerson und Sir Lucian Grainge postete. Auch ihre geliebte Katze ist im Bild und wird von Taylor gehalten.

Wieder zurück beim Weggefährten

Dazu erklärte die Sängerin: „Ich bin stolz, meine Partnerschaft mit Lucian Grainge und der Universal Music-Familie zu verlängern, indem ich bei UMPG unterschrieben habe, und darauf, mit Jody Gerson zu arbeiten, der ersten Frau, die je ein so großes Platten-Label geführt hat. Jody ist eine Advokatin für die Kraft der Frauen und eine der am meisten respektierten und erfolgreichen Leiterinnen der Industrie.“

Auch auf die gemeinsame Arbeit mit ihrem alten Freund und Kollegen freut sie sich: : „Troy Tomlinson ist schon länger als mein halbes Leben ein fantastischer Teil meines Teams und ein leidenschaftlicher Repräsentant der Songwriter. Es ist eine Ehre, mit solch einem wunderbaren Team zusammenzuarbeiten, vor allem, wenn es um meine liebste Sache der Welt geht: Songwriting.“