Donnerstag, 18. Juli 2019 20:49 Uhr

Taylor Swift und Idris Elba in „Cats“: Erste Bilder

Foto: Imago Images / Starface

Ende des Jahres kommt die Verfilmung des Musical-Klassikers “Cats” in die Kinos. Ab Freitag gibt es den ersten Trailer als Vorgeschmack für den Streifen. Hauptdarsteller Idris Elba (46) machte auf seinem Insta-Account allerdings schon gestern Werbung für den Teaser.

Taylor Swift und Idris Elba in "Cats": Erste Bilder

Foto: Imago Images / Starface

Andrew Lloyd Webber (71) produzierte unter anderem mit “Das Phantom der Oper” und “Cats” zwei der erfolgreichsten Musical der Welt. Das Katzendrama “Cats” wurde zuletzt mit namhaften Künstlern wie Taylor Swift (29), Jennifer Hudson (37) oder Idris Elba (46) verfilmt.

Letzterer konnte den ersten Trailer, der am Freitag veröffentlicht werden soll, offensichtlich gar nicht mehr abwarten.

Sieh dir diesen Beitrag auf Instagram an Ein Beitrag geteilt von Macavity (@idriselba) am Jul 17, 2019 um 8:00 PDT

Gestern kündigte der Darsteller den Teaser per Video auf seinem Instagram-Account an. Das Video bietet Elbas Follower einen Blick hinter die Kulissen der Dreharbeiten. Dabei gibt der „Luther“-Darsteller zu, dass er sich die Rolle zunächst eigentlich gar nicht zugetraut hätte: Ich habe in meinem Leben immer Dinge getan, von denen ich nicht glaubte, dass ich sie tun könnte”. Damit meint er offensichtlich die krassen Tanz-Szenen die er in dem Video bereits andeutet.

Taylor Swift und Idris Elba in "Cats": Erste Bilder

Drehstart von „Cats“. Foto: Universal Pictures

Film kommt Ende des Jahres

Im Film tanzt Elba sogar mit Country-Star Taylor Swift. Die beiden tragen dabei lässige Outfits. Fans dürfen sich also auf krasse Dance-Moves und einen Weltklasse Soundtrack freuen. Der 46-jährige spielt den Katzenbösewicht „Macavity“ der Jagd auf andere Katzen macht. Der Film soll am 25. Dezember in die deutschen Kinos kommen.

Das könnte Euch auch interessieren

OK

Hinweis: Durch Nutzung von klatsch-tratsch.de stimmen Sie der Verwendung von Cookies für Analysezwecke, personalisierte Inhalte und Werbung zu. Mehr erfahren