Tears for Fears veröffentlichen erstes Album seit rund 17 Jahren

Roland Orzabal und Curt Smith von Tears For Fears während eines Auftritts im Jahr 2017. (wue/spot)
Roland Orzabal und Curt Smith von Tears For Fears während eines Auftritts im Jahr 2017. (wue/spot)

imago images/Matrix

07.10.2021 18:13 Uhr

Die britische Band Tears for Fears hat 2004 ihr letztes Studioalbum veröffentlicht. Anfang 2022 soll nun eine neue Platte mit dem Titel "The Tipping Point" erscheinen.

Tears for Fears haben angekündigt, dass sie im kommenden Jahr ihr siebtes Studioalbum veröffentlichen werden. Es wird den Titel „The Tipping Point“ tragen und soll am 25. Februar 2022 erscheinen, wie die Band unter anderem bei Instagram verrät. Dazu veröffentlichten Tears for Fears auch direkt das Cover der Platte und den gleichnamigen Titelsong des Albums. Auf YouTube ist zudem bereits das Musikvideo zu dem Lied erschienen.

View this post on Instagram A post shared by Tears For Fears (@tearsforfearsmusic)

Auch eine Tour ist geplant

Das Album soll laut eines Berichts des Musikmagazins „Rolling Stone“ zehn Songs umfassen. In einer Deluxe-Edition kommen drei weitere Lieder hinzu. Tears for Fears planen demnach zudem eine ausführliche Tour mit der neuen Platte. Wann die Konzerte stattfinden sollen und ob die Band auch nach Deutschland kommen wird, ist derzeit nicht bekannt.

Das letzte Studioalbum der britischen Band, „Everybody Loves a Happy Ending“, wurde 2004 in den USA und 2005 in Europa veröffentlicht. 2017 erschien „Rule the World: The Greatest Hits“. Roland Orzabal (60) und Curt Smith (60), die Gründer von Tears for Fears, feierten mit der Band besonders in den 1980er Jahren große Erfolge. Zu ihren Hits gehören Songs wie „Everybody Wants to Rule the World“ und „Shout“.