Freitag, 10. Mai 2019 21:46 Uhr

Tennisstar Venus Williams liebt ihren Nebenjob

Foto: Johnny Louis/WENN.com

Tennisstar Venus Williams hat viel Herzblut in die Marke Asutra investiert. Die 38-Jährige ist bei der Wellness-Firma, die es seit 2015 gibt, die Marketing-Chefin und gibt viel von ihrer Freizeit für Asutra her, weil sie von der Idee und den Produkten überzeugt ist.

Tennisstar Venus Williams liebt ihren Nebenjob

Foto: Johnny Louis/WENN.com

Wie sie nun verrät, sei es eine ganz natürliche Entscheidung gewesen, sich mit der Marke zusammenzuschließen. Im Gespräch mit ‚Women’s Wear Daily‘ verriet die Tennisspielerin nun: „Ich liebe ihren Fokus auf aktive Selbstpflege. Logischerweise ist das etwas, was ich lebe und atme und ich war in der Lage, ihre Produkte als Teil davon zu nutzen, mich aktiv um mich selbst zu kümmern. Ich liebe es, dass ihre Produkte funktionieren und sie nur natürliche Zutaten verwenden, deshalb kannst du die Produkte für deinen Geist, deinen Körper, deine Seele verwenden. Das hatte einen großen Anreiz für mich und es passte einfach perfekt in meinen Lebensstil.“

Quelle: instagram.com

 Körper und Geist

Wie wichtig es ist, sich um seinen Geist und Körper zu kümmern, lernte die Sportlerin schon als Kind von ihrer Mutter Oracene Price. „Ich war immer in dieser Wellness-Realität. Ich bin durch meine Mutter damit aufgewachsen. Sie wuchs in den Siebzigern in Kalifornien auf, also könnt ihr euch denken, wie es lief. Es war alles natürlich und so“, erklärt sie weiter.

„Ich kam zu Asutra als Kundin und je mehr ich über die Firma lernte, desto begeisterter wurde ich. ich habe wegen des Tennis nicht so viel Zeit, deshalb passe ich auf, worauf ich mich einlasse, weil ich dann alles gebe und investiere und die Produkte in meinem Leben einbinde.“

Das könnte Euch auch interessieren

OK

Hinweis: Durch Nutzung von klatsch-tratsch.de stimmen Sie der Verwendung von Cookies für Analysezwecke, personalisierte Inhalte und Werbung zu. Mehr erfahren