Mittwoch, 26. November 2014 19:20 Uhr

Teri Hatcher bricht bei Rede vor der UN in Tränen aus

‚Desperate Housewives‘-Star Teri Hatcher (49) hielt am Dienstag vor den Vereinten Nationen in New York eine Rede und wurde dabei so emotional, dass sie in Tränen ausbrach. Das meldet die britische Zeitung ‚Daily Mail‘.

Teri Hatcher bricht bei Rede vor der UN in Tränen aus

Die US-Schauspielerin war von der Organisation zum ‚Internationalen Tag gegen Gewalt an Frauen‘ eingeladen worden und berichtete in einem erschütternden Vortrag von ihren eigenen schlimmen Erfahrungen als Kind. Wie sie erzählte, wurde sie im Alter von sieben Jahren von einem Onkel sexuell missbraucht, traute sich aber aus Scham und Schuldgefühlen nicht, jemandem etwas darüber zu sagen. Erst viel später kam heraus, dass dieser Onkel auch noch ein anderes Mädchen missbraucht hatte, das sich deswegen 2002 im Alter von 14 Jahren sogar das Leben nahm.

Daraufhin entschloss sich Hatcher zu einer Zeugenaussage bei der Polizei, um den Täter nicht ungestraft davonkommen zu lassen. Ihr Onkel wurde schließlich zu einer 14-jährigen Gefängnisstrafe verurteilt. Als Konsequenz ihrer eigenen Lebensgeschichte setzt sich die Schauspielerin seitdem dafür ein, Frauen Mut zuzusprechen, ihr Schweigen zu brechen: „Ich bin eine von drei Frauen, die gezwungen wurden, Gewalt als Teil ihres Lebens zu akzeptieren. Diese Statistik muss geändert werden“, so der ‚Desperate Housewives‘-Serienstar unter Tränen.

Und sie setzte damit fort: „Ich werde so lange kämpfen, bis jede Frau, die Gewalt erlebt hat, den Mut aufbringt, ihre Stimme zu erheben. Solange Frauen Gewalt erleben müssen, werde ich nicht schweigen.“ Ihre aufrüttelnde Rede vor der UN wurde am Ende verdient mit riesigem Applaus honoriert. (CS)

Das könnte Euch auch interessieren

OK

Hinweis: Durch Nutzung von klatsch-tratsch.de stimmen Sie der Verwendung von Cookies für Analysezwecke, personalisierte Inhalte und Werbung zu. Mehr erfahren