Verleihung am 26. Februar„The Banshees of Inisherin“ auch bei den SAG Awards nominiert

"The Banshees of Inisherin": Hauptdarsteller Colin Farrell (l.) und Regisseur Martin McDonagh bei den Golden Globe Awards. (wue/spot)
"The Banshees of Inisherin": Hauptdarsteller Colin Farrell (l.) und Regisseur Martin McDonagh bei den Golden Globe Awards. (wue/spot)

imago images/UPI Photo

SpotOn NewsSpotOn News | 11.01.2023, 18:01 Uhr

"The Banshees of Inisherin" scheint auf dem besten Weg für den Oscar zu sein. Nach mehreren Auszeichnungen bei den Golden Globes 2023 ist der Film auch bei den SAG Awards nominiert.

Es könnte womöglich das große Jahr von "The Banshees of Inisherin" werden. Nachdem der 2022 erschienene Spielfilm gerade erst mehrere wichtige Preise bei den Golden Globes 2023 einheimsen konnte, wurde die Produktion auch mehrfach in wichtigen Kategorien bei den Screen Actors Guild Awards (SAG Awards) nominiert.

"The Banshees of Inisherin" siegte bei den Golden Globes in der Kategorie "Bester Film – Musical oder Comedy", wurde für das beste Drehbuch ausgezeichnet und Colin Farrell (46) konnte sich als bester Hauptdarsteller in einem Musical oder einer Komödie behaupten.

Die wichtigsten Nominierungen

Die SAG Awards, die als wichtiger Indikator für die Oscar-Verleihung gelten, werden am 26. Februar verliehen. Für die 29. Ausgabe ist der Cast von Martin McDonaghs (52) Werk neben dem von "Babylon", "Everything Everywhere All at Once", "The Fabelmans" und "Women Talking" für die beste schauspielerische Leistung in einem Spielfilm nominiert. Weitere Nominierungen gibt es für Farrell als besten Hauptdarsteller, Kerry Condon (40) als beste Nebendarstellerin sowie für Brendan Gleeson (67) und Barry Keoghan (30) als beste Nebendarsteller.

Farrell tritt an gegen Brendan Fraser (54, "The Whale"), Austin Butler (31, "Elvis"), Bill Nighy (73, "Living") und Adam Sandler (56, "Hustle"). Im Rennen um die beste Hauptdarstellerin sind Ana de Armas (34, "Blonde"), Cate Blanchett (53, "Tár"), Viola Davis (57, "The Woman King"), Danielle Deadwyler (40, "Till") und Michelle Yeoh (60, "Everything Everywhere All at Once").

Unter anderem auch "The Fabelmans" von Steven Spielberg (76) dürfte gute Chancen haben. Bei den Golden Globes wurde der Film als bestes Drama ausgezeichnet und Spielberg für die beste Regie. Die 95. Verleihung der Academy Awards wird dann am 12. März stattfinden. Die Bekanntgabe der finalen Nominierungen für den Oscar erfolgt am 24. Januar.