20.02.2019 21:23 Uhr

„The Big Bang Theory“: Sex kam überraschend

Foto: Nicky Nelson/WENN.com

Die kultige Nerd-Sitcom „The Big Bang-Theory“ neigt sich dem Ende, sobald die 12. Staffel abgedreht ist. Die Darsteller lassen sie jetzt noch einmal Revue passieren und erinnern sich nur zu gerne an die denkwürdigsten Momente der Serie.

"The Big Bang Theory": Sex kam überraschend

Foto: Nicky Nelson/WENN.com

Am meisten beschäftigt hat die Fans sicher die Beziehung zwischen Amy Farah Fowler und Sheldon Cooper, die man stets mit einem lachenden und weinenden (naja schon mehr mit einem lachenden) Auge beobachtete. Jetzt äußerte sich das doch sehr seltsame und trotzdem so perfekt zueinander passende Sitcom-Pärchen zu Ereignissen aus früheren Folgen.

Darunter sticht besonders die Szene ins Auge, in der die beiden das erste Mal miteinander schlafen. Für die beiden Schauspieler Mayim Bialik und Jim Parsons überrumpelte die Entscheidung zu DEM Moment der Sitcom eher, als das sie sofort hellauf begeistert waren.

Die Autoren bestimmen

„Ich war ehrlich überrascht, dass Sheldon und Amy Koitus hatten, als sie gemeinsam im Bett waren“ so Bialik gegenüber „CinemaBlend“. „Ich denke Jim und ich waren beide überrascht, dass das passiert ist. Ich weiß nicht, ob ich es anders gemacht hätte. Als Schauspieler lassen wir wirklich die Autoren die Charaktere bestimmen. Ich hab da irgendwie keinen unabhängigen Gedanken in Bezug auf die Rolle der Amy“.

Die Schauspielerin gab kürzlich zu, dass sie selbst die Sitcom nicht anschaue und ihren Kindern auch nicht erlaube, sie zu sehen. Doch nicht nur sie scheint die Sitcom nicht zu gucken, auch eine Stewardess der US-Fluggesellschaft United Airlines scheint sich nicht damit auseinandergesetzt zu  haben. Die sorgte nämlich für eine mächtige Wut bei der Bialik, als sie ihr „einfach die Bordtür vor der Nase zuschlug“ obwohl noch freie Plätze im Flieger waren. Die 43-jährige machte ihrem Ärger über die unfreundliche Aktion via sozialer Netzwerke Luft.

Sieh dir diesen Beitrag auf Instagram an Ein Beitrag geteilt von mayim bialik (@missmayim) am Feb 10, 2019 um 4:34 PST

Nicht mehr lange und das große „Big Bang“-Finale nähert sich. Dazu soll es ein stundenlanges Special mit zwei aufeinanderfolgenden Episoden geben. Der ausführende Produzent der Serie enthülle aber vor kurzem, dass das Ende noch gar nicht geschrieben sei.