„The Flash“: Sasha Calle debütiert als Supergirl

Sasha Calle fliegt 2022 als Supergirl über die Kinoleinwand. (eee/spot)

DFree / Shutterstock.com

20.02.2021 10:25 Uhr

Meilenstein für Sasha Calle: Die US-Schauspielerin hat nicht nur ihre erste Kinorolle an Land gezogen. In "The Flash" schlüpft sie auch noch in das Kostüm von Supergirl.

Das DC-Universum begrüßt eine neue Superheldin in seinen Reihen: Sasha Calle (22) schlüpft in das ikonische Kostüm von Supergirl. Ihren ersten Auftritt wird sie im kommenden Kinofilm „The Flash“ an der Seite von Ezra Miller (28) haben, der wie in „Justice League“ den Titelhelden verkörpert. Die frohe Kunde hat Regisseur Andrés Muschietti (47) der US-Schauspielerin persönlich in einem Videocall. Vor Freude brach Calle in Tränen aus.

Für die 22-Jährige ist der Part von Supergirl ein Meilenstein. In den USA ist sie bis dato vornehmlich aus der Daily-Soap „Schatten der Leidenschaft“ bekannt, in der sie seit 2018 eine Köchin und Geschäftsinhaberin spielt. „The Flash“ markiert ihr erstes Kinoprojekt.

View this post on Instagram A post shared by Andy Muschietti (@andy_muschietti)

Das ist der Hauptcast

Zum Hauptcast gesellen sich neben Calle und Miller auch Michael Keaton (69) und Ben Affleck (48, „Gone Girl“). Beide werden in „The Flash“ als Batman zu sehen sein und voraussichtlich aus unterschiedlichen Zeitebenen stammen. Keaton spielte Batman in den Tim-Burton-Filmen aus den Jahren 1989 und 1992. Affleck mimte den Dark Knight in „Batman v Superman“ und „Justice League“, außerdem hatte er einen Kurzauftritt in „Suicide Squad“.

„The Flash“ macht im kommenden Kinofilm eine Reise in die Vergangenheit, die die Gegenwart grundlegend verändern soll. Weitere Details sind bis jetzt nicht bekannt. Der Film ist für November 2022 angekündigt.

(eee/spot)