18.06.2020 13:03 Uhr

„The Forces‘ Sweetheart“: Sängerin Vera Lynn ist gestorben

Die britische Sängerin Vera Lynn ist gestorben. "The Forces' Sweetheart", so ihr Spitzname, wurde 103 Jahre alt.

imagecollect / GTCRFOTO

Die britische Sängerin, Dame Vera Lynn (1917-2020), ist am heutigen Donnerstagmorgen (18. Juni) im Kreise ihrer Familie verstorben, wie unter anderem „Mail Online“ unter Berufung auf ein Statement der Familie meldet. Die „We’ll Meet Again“-Interpretin wurde 103 Jahre alt. Eben dieses Lied machte sie während des Zweiten Weltkrieges bei den britischen Truppen populär. Sie erhielt den Spitznamen „The Forces‘ Sweetheart“.

„Charme“ und eine „magische Stimme“

Auch nach dem Krieg erfreute sich die in London geborene Künstlerin in Großbritannien großer Beliebtheit. Entsprechend groß ist nun auch die Trauer. Der britische Premierminister Boris Johnson (55) würdigte Vera Lynns „Charme und die magische Stimme“, die das Land „in einigen unserer dunkelsten Stunden verzaubert und aufgerichtet“ haben.

Dame Vera Lynn hinterlässt ihre Tochter Virginia (geb. 1946), die aus der Ehe (1941-1988) mit dem 1988 verstorbenen Musiker Harry Lewis stammte.

(ili/spot)