27.08.2020 21:30 Uhr

„The King’s Man: The Beginning“ wird auf 2021 verschoben

Nächster Rückschlag für Filmfans: Das Prequel "The King's Man: The Beginning" mit Ralph Fiennes wurde in den USA auf 2021 verschoben.

© 2020 Twentieth Century Fox Film Corporation. All Rights Reserved.

Disney hat den Start seines Films „King’s Man: The Beginning“ auf das kommende Jahr verschoben. Eigentlich hätte der Streifen mit Ralph Fiennes (57), Gemma Arterton (34) und Rhys Ifans (53) in den Hauptrollen in den USA am 18. September starten sollen. Doch wegen der Corona-Pandemie soll es dort nun der 26. Februar 2021 richten, meldet „The Hollywood Reporter“.

Somit dürfte ausgeschlossen sein, dass der Film hierzulande den geplanten Kinostart am 17. September einhalten wird. Wahrscheinlicher ist, dass für Deutschland dementsprechend zeitnah der 25. Februar als neuer Termin für „King’s Man: The Beginning“ vermeldet wird. Noch unbetroffen ist der Starttermin eines anderen Films aus dem Hause Disney: „X-Men: New Mutants“ ist momentan noch für den 10. September angekündigt.

King’s Man“ ist ein Prequel zu den ersten beiden Filmen „Kingsman: The Secret Service“ (2014) und „Kingsman: The Golden Circle“ (2017). Erneut führt Matthew Vaughn (49) Regie.

(stk/spot)

Das könnte Euch auch interessieren