Neues Serien-Highlight?„The Last of Us“: Die ersten Bilder zur Videospiel-Adaption sind da

"The Last of Us"-Hauptdarsteller Pedro Pascal im Juli 2019 in Los Angeles. (lau/spot)
"The Last of Us"-Hauptdarsteller Pedro Pascal im Juli 2019 in Los Angeles. (lau/spot)

DFree/Shutterstock.com

SpotOn NewsSpotOn News | 22.08.2022, 16:56 Uhr

Der US-Streamingdienst HBO Max zeigt die ersten bewegten Bilder zur kommenden Videospiel-Adaption "The Last of Us" mit dem aus der Serie "The Mandalorian" bekannten Darsteller Pedro Pascal.

Zu Beginn des kommenden Jahres wird mit "The Last of Us" eine mit Spannung erwartete Videospiel-Adaption beim US-Streamingdienst HBO Max erscheinen. Die Serie basiert auf dem gleichnamigen Horror-Survival-Computerspiel aus dem Jahr 2013. Bislang hat HBO Max lediglich ein Promo-Bild zur Show veröffentlicht, doch nun gibt es die ersten Szenen aus der kommenden Produktion. Der gut 20-sekündige Teaser-Trailer steht am Ende eines Highlight-Clips, der auf zukünftige Serien und Serienstaffeln des Streamingdienstes einstimmt. Die Szenen beginnen circa bei Minute 1:42.

Nach Momenten aus HBO-Serien wie "Succession", "The White Lotus" und "The Idol" kommen im Video die ersten bewegten Bilder aus "The Last of Us". "The Mandalorian"-Star Pedro Pascal (47) verkörpert darin den Überlebenden Joel. Bella Ramsey (18), bekannt aus den letzten drei Staffeln von "Game of Thrones, spielt die zweite Hauptfigur Ellie. Auch im Video zu sehen ist Nick Offerman (52, "Pam & Tommy") als Bill.

"The Last of Us"-Serie: Darum geht es

Die Geschichte von "The Last of Us" spielt in einer postapokalyptischen Welt. Ein Pilz verwandelt Menschen in blutrünstige Zombies. Obiges Video bietet auch einen kurzen Blick auf eine von einer Pilzstruktur überwucherten Wand. Die Überlebenden Joel (Pascal) und Ellie (Ramsey) schlagen sich mehrere Jahre nach dem Untergang der Zivilisation durch ein verheertes Amerika, um ein Heilmittel gegen die Pilz-Infektion zu finden.

Hintergründe zur HBO Max-Serie

Chef-Autoren und Schöpfer der "The Last of Us"-Serie sind Craig Mazin (51, "Chernobyl") und Neil Druckmann (43). Druckmann ist der Autor und Kreativdirektor der zwei bisher veröffentlichten "The Last of Us"-Videospiele, und wacht nun als ausführender Produzent auch über die Serienadaption seines Werkes.

Im Gespräch mit IGN verriet er bereits im vergangenen Jahr, dass die HBO Max-Serie stellenweise Dialogzeilen direkt aus dem Spiel übernehmen werde. Im Vergleich zu den Games stünde jedoch die Charakter-Entwicklung stärker im Vordergrund als die Action-Sequenzen. Auch kleinere und größere Details werden sich unterscheiden. So trägt beispielsweise Hauptfigur Joel keinen dichten Vollbart mehr und es werden Figuren für die Serienadaption hinzuerfunden, die in der Vorlage nicht vorkommen. Serienschöpfer Druckmann versicherte gegenüber IGN, dass die Fans "von großen Teilen der Episoden überrascht" sein werden.