Rolle des Action-Helden„The Last of Us“-Star Gabriel Luna vertraut seiner Frau mit seinem Leben!

Arnold Schwarzenegger - The Terminator  - Sky BangShowbiz
Arnold Schwarzenegger - The Terminator - Sky BangShowbiz

Arnold Schwarzenegger - The Terminator - Sky

Bang ShowbizBang Showbiz | 18.01.2023, 18:00 Uhr

Der Schauspieler schwärmte von seiner Ehefrau, mit der er seit 2011 verheiratet ist.

Er spielt auf der Kinoleinwand gerne den knallharten Kerl. Ob in Blockbustern wie „Terminator“ oder Hit-Shows wie „True Detective“: Schauspielstar Gabriel Luna scheint wie geboren für die Rolle des Action-Helden zu sein.

Auch in der heiß ersehnten US-Serie „The Last of Us“ (zu sehen wahlweise auf Deutsch oder im Original bei Sky und auf WOW) zeigt er sich von seiner unverwundbaren Seite und kämpft sich an der Seite der „Game of Thrones“-Stars Pedro Pascal und Bella Ramsey durch ein apokalyptisches Amerika.

„Liebevoll und leidenschaftlich, aber auch verantwortungsbewusst“

Während er beruflich gerne Vollgas gibt, beweist Luna privat, dass er einen durchaus weichen Kern hat. Im Interview mit „Bang“ schwärmte er von seiner Ehefrau Smaranda, mit der er seit 2011 verheiratet ist: „Meiner Frau würde ich mein Leben anvertrauen. Egal in welcher Situation wir wären, ich wüsste, dass sie uns da rausboxen würde. Sie ist unglaublich.“ Wie sich der Schauspieler selbst beschreiben würde? „Ich bin auf jeden Fall liebevoll und leidenschaftlich. Aber ich bin auch verantwortungsbewusst, weil ich als älterer Bruder in Austin aufgewachsen bin“, verriet der Darsteller.

„Das macht Arbeit zu einem echten Geschenk“

In seiner Vergangenheit war der Marvel-Star zwar durchaus als Frauenheld bekannt, doch seine Ehe mit der rumänischen Schauspielerin scheint seit über zehn Jahren völlig skandalfrei zu funktionieren. Seinen Erfolg in Hollywood weiß der 40-Jährige bis heute zu schätzen.

Der Leinwand-Star, der dank seiner Rolle als „Terminator“-Bösewicht endgültig im Schauspiel-Olymp angekommen ist, erklärte: „Ich habe mein Leben lang wirklich Glück gehabt mit den Projekten, an denen ich beteiligt sein durfte. Dazu muss ich sagen, dass ich ein Fan von vielen Charakteren war, die ich gespielt habe. Das macht die Arbeit zu einem echten Geschenk.“