29.10.2020 19:00 Uhr

„The Masked Singer“: Jochen Schropp musste seine Familie belügen

Am Dienstag wurde die zweite Folge der dritten Staffel „The Masked Singer“ gezeigt. Besonders auffällig: Der Hummer, in dem Schauspieler Jochen Schropp steckte! Doch dass er der Mann unter der Maske war, musste er lange geheimhalten.

Foto: ProSieben/Willi Weber

Der Moderator musste sogar seine Familie für TV-Show anlügen! Und das war gar nicht so leicht, wie er danach im Interview mit „ProSieben“ erklärte: „Es war wahnsinnig schwer, das geheim zu halten. Ich habe mir irgendwelche Projekte ausgedacht, die es nie geben wird und auch nie gab.“

Ein lachendes und ein weinendes Auge

Einerseits ist Jochen Schropp (41) also auch ein bisschen froh, dass er demaskiert wurde: „Da muss ich ehrlich sagen: Ich weiß nicht, wie ich das die nächsten Wochen durchgehalten hätte. Ich bin ein bisschen glücklich, dass ich niemanden mehr anlügen muss. Meine Mutter habe ich heute noch angelogen und viele enge Freunde auch. Das fand ich schon hart.“

Sieh dir diesen Beitrag auf Instagram an „Pop Pop, it‘s Showtime!“ – leider ist fu?r den Hummer heute der Vorhang schon wieder gefallen! Aber was fu?r eine geile Show, ich bin so happy, dabei gewesen zu sein. Denn dabei ist alles ? Trotzdem ha?tte ich Euch na?chste Woche gerne noch bei @masked.singer.germany den Barry White gesa?uselt, denn der „U?mmer“ macht nicht nur Party. Aber so singe ichs meiner Duschbrause vor ? Vielen Dank an das tolle Team von @endemolshinegermany, meinem Vocalcoach @katrin.mickiewicz, @alexandra_brandner_costume und ihr Team, @_agentur85, meinem Team von @bwmcommunications, und vor allem DANKE (!) fu?r die Wahnsinnsbetreuung meines PAs wa?hrend den Showtagen. Dich und unsere Abende im Hotel werde ich am meisten vermissen, Du Knallertyp aka Schnubbi. Euch allen Danke fu?r die Unterstu?tzung und das Abstimmen. Wir sehen uns im Finale ?? Ganz viel Liebe, Oia?h U?mma?!!! ___________________________ *??????? #themaskedsinger #themaskedsingergermany #lobster #hummer @brunomars #brunomars #24kmagic @djantoineofficial #djantoine #welcometosttropez @prosieben #prosieben #endemolshinegermany #alexandrabrandercostume #agentur85 #iambwm @actorsconnectionagency #actorsconnectionagency Ein Beitrag geteilt von Schroppster (@jochenschropp) am Okt 27, 2020 um 5:13 PDT

„Ich bin einerseits traurig, andererseits erleichtert. Es geht mir ganz, ganz viel und gleichzeitig gar nichts durch den Kopf im Moment. Aber ich bin total erleichtert und froh, dass die Performance so geklappt hat wie ich mir das gewünscht habe. Und deswegen gehe ich mit einem Lächeln im Gesicht“, so der 41-Jährige, nachdem er enttarnt wurde.

Souvenirs für die ewige Erinnerung

Das Besondere an der Show sei für ihn: „Dass hier die unterschiedlichsten Leute zusammenkommen und dass jeder mit so viel Leidenschaft dabei ist. Die wenigen Eingeweihten der Produktion, die von meiner Identität wussten, haben mir so viel Kraft und Unterstützung gegeben, das ist wirklich etwas Besonderes und nicht selbstverständlich. Ich bin immer mit einem Lächeln im Gesicht an den Leuten vorbeigegangen, auch wenn sie unter meiner Maske gar nicht sehen konnten, dass ich lächle.“

Als Erinnerung an die besondere Zeit bei „The Masked Singer“ hat sich der „Frühstücksfernsehen“-Moderator auch zwei Souvenirs behalten, wie er im Interview mit der Nachrichtenagentur „spot-on“ verriet. „Die Kostüme bleiben alle vor Ort. Möglicherweise darf ich ja nochmal als Hummer gastieren. Aber ich habe einen ganz, ganz süßen kleinen Plüschhummer geschenkt bekommen. Und das übergroße laminierte Hummer-Plakat, das an meiner Garderobentür hing, durfte ich auch mitnehmen. Darüber freue ich mich sehr. Das werde ich rahmen lassen und an meine Fotowand hängen.“

„The Masked Singer“: Wie geht es weiter?

Jochen Schropp als Hummer und die Biene, die sich als Schauspielerin Veronica Ferres bereits in der ersten Show entpuppte, waren aber nicht die einzigen Kostüme. In der dritten Folge der dritten Staffel „The Masked Singer“ werden die Juroren Bülent Ceylan (44) und Sonja Zietlow (52) noch acht weitere Masken zum Erraten bleiben.

„The Masked Singer": Jochen Schropp musste seine Familie belügen

Foto: ProSieben/Willi Weber

Insgesamt gibt es ganze zehn Kostüme unter denen sich ebenfalls Promis verstecken. Es bleiben noch das Alpaka, das Alien, die Erdmännchen, die Katze, der Anubis, das Skelett, der Frosch und das Nilpferd. Für das ein oder andere Kostüm gibt es natürlich schon Fan-Theorien, wer sich darunter verstecken könnte.

Welcher Star als nächstes demaskiert wird, das ist immer dienstags ab 20:15 Uhr live bei ProSieben zu sehen. Moderiert wird die Show wie gewöhnlich von Matthias Opdenhövel (50). Um am Voting für die Show teilzunehmen gibt es eine Zuschauer-App. Dort kann auch mitgerätselt werden, wer unter welcher Maske steckt.

(Bang/KT)