Donnerstag, 11. Juli 2019 20:15 Uhr

„The Masked Singer“: Nur 8 Leute kennen des Rätsels Lösung

Nur acht Personen kennen die Identität aller Promis beim Pro-Sieben-Quotenhit ‚The Masked Singer‘ – bei ProSieben sind es zwei. Für alle Parteien gilt absolute Geheimhaltungspflicht, gegenüber jedem, die in einer entsprechenden Schweigepflichterklärung schriftlich festgehalten ist.

"The Masked Singer": Nur 8 Leute kennen des Rätsels Lösung

Foto: ProSieben/Martin Saumweber

Sobald die Stars für die Show abgeholt werden, sind sie nur noch getarnt oder maskiert und in Begleitung von Bodyguards unterwegs. Das Gleiche gilt für die Rückreise. Niemand darf die Prominenten anreden und sie dürfen nie ohne Stimmverzerrer sprechen. Jeder Prominente hat einen persönlichen Assistenten, der stellvertretend für ihn alle Angelegenheiten regelt.

Die Promis sind komplett voneinander abgeschirmt in schalldichten Garderoben. Außerdem sitzt vor jedem Raum ein Bodyguard, damit sich die prominenten Undercover-Sänger nicht auf dem Gang begegnen. Der Garderoben-Bereich der Stars ist streng bewacht. Nur der kleine Mitarbeiterkreis, der tatsächlich direkt mit den Prominenten arbeiten muss, erhält Zutritt.

Komplett abgeschirmt

Der Name des verantwortlichen Sicherheitschefs von „The Masked Singer“ ist geheim. Es gibt nur ein Foto – angeblich soll es ihn darstellen. Im Gespräch erklärt er, wie die Identität der Undercover-Stars geschützt wird und warum jeder Promi zwei Bodyguards braucht.

"The Masked Singer": Nur 8 Leute kennen des Rätsels Lösung

Foto: ProSieben/Martin Saumweber

Wie also will die Produktionsfirma Endemol verhindern, dass sich die Prominenten der Liveshow im Studio über den Weg laufen oder an den Stimmen erkannt werden? Dazu sagte der „unbekannte“ Sicherheitschef: „Wir haben eines der strengsten Sicherheitskonzepte der TV-Geschichte. Die Stars werden komplett voneinander abgeschirmt. Jeder bekommt eine schalldichte Garderobe, da kann nichts rein- oder rausdringen. Außerdem sitzt vor jedem Raum ein Bodyguard, damit sich die prominenten Undercover Sänger nicht auf dem Gang begegnen. Der Garderobenbereich der Stars ist streng bewacht. Nur der kleine Mitarbeiterkreis, der direkt mit den Promis arbeiten muss, erhält kontrollierten Zutritt. Und: Während der gesamte Show gelten zwei ganz wichtige Verbote: Niemand darf die Stars ansprechen. Und zweitens: Die Prominenten dürfen nie ohne Stimmverzerrer sprechen!“

OK

Hinweis: Durch Nutzung von klatsch-tratsch.de stimmen Sie der Verwendung von Cookies für Analysezwecke, personalisierte Inhalte und Werbung zu. Mehr erfahren