Mittwoch, 12. Dezember 2018 15:48 Uhr

„The Mule“: Clint Eastwood holt die ganze Familie zur Premiere

Stacy Poitras, Alison Eastwood, Scott Eastwood, Christina Sandera, Clint Eastwood, Maggie Johnson, Kyle Eastwood, Cynthia Ramirez. Foto: Adriana M. Barraza/WENN.com

Mit 88 Jahren tritt der legendäre Filmemacher  Clint Eastwood noch einmal vor sein Publikum: als Regisseur und Hauptdarsteller in „The Mule“. Es geht um einen betagten Drogenkurier, der für ein mexikanisches Kartell Kokain in die USA schmuggelt. Was noch viel schöner ist: er versammelte seine ganze Familie zur Premiere.

"The Mule": Clint Eastwood holt die ganze Familie zur Premiere

Stacy Poitras, Alison Eastwood, Scott Eastwood, Christina Sandera, Clint Eastwood, Maggie Johnson, Kyle Eastwood, Cynthia Ramirez. Foto: Adriana M. Barraza/WENN.com

Der Hollywood-Star Clint Eastwood hat in Los Angeles mit Familie und Kollegen die Premiere seines neuen Thrillers „The Mule“ gefeiert. Auf dem Roten Teppich überraschte der Schauspieler dann mit Anhang: Der 88-Jährige brachte unter anderem seine Söhne Schauspieler Scott (32) und Jazzmusiker Kyle (50), seine Tochter Schauspielerin Alison (46), seine Ex-Frau Maggie Johnson (87), eine Enkeltochter und seine Freundin Christina Sandera (55) in der Nacht zum Dienstag zu dem Empfang in Los Angeles mit, wie die US-Zeitschrift „People“ berichtete.

Darum geht’s in „The Mule“

Ex-Frau Maggie heiratete er im Jahr 1953, mit gerade einmal 23 Jahren. Auch wenn die Ehe nur kurze Zeit hielt, scheinen sich die Ex-Eheleute noch blendend zu verstehen. Bei diesem Familien-Support ist es kein Wunder, dass Eastwood über beide Ohren strahlt.

„The Mule“ beruht auf wahren Begebenheiten. Eastwood, der Regie führte, spielt auch die Hauptrolle des Drogenkuriers Leo Sharp, der im hohen Alter für ein mexikanisches Kartell Kokain in die USA schmuggelte. Es ist Eastwoods erster Auftritt vor der Kamera seit „Back in the Game“ im Jahr 2012. Neben ihm spielen auch Bradley Cooper und Michael Peña mit.

"The Mule": Clint Eastwood holt die ganze Familie zur Premiere

Alison Eastwood mit ihrem Vater in „The Mule“. Foto: Claire Folger

Der Film läuft in den USA an diesem Wochenende an und soll am 31. Januar in die deutschen Kinos kommen. Er könne es kaum erwarten, schrieb Eastwoods Sohn Scott am Wochenende auf Instagram. Sein Vater sei mit 88 Jahren immer noch großartig. Der Film sei „ein wilder Ritt“ und zähle seiner Meinung nach zu den besten Eastwood-Werken. (dpa/KT)

Das könnte Euch auch interessieren

OK

Hinweis: Durch Nutzung von klatsch-tratsch.de stimmen Sie der Verwendung von Cookies für Analysezwecke, personalisierte Inhalte und Werbung zu. Mehr erfahren