Dreh fand vor dem Tod der Queen statt„The Repair Shop“: König Charles III. in berühmter Antiquitäten-Show

Als Prinz Charles nahm der heutige König an der TV-Show "The Repair Shop" teil. (ili/spot)
Als Prinz Charles nahm der heutige König an der TV-Show "The Repair Shop" teil. (ili/spot)

imago images/i Images

SpotOn NewsSpotOn News | 27.10.2022, 14:14 Uhr

König Charles III. hatte einen Cameo-Auftritt in der TV-Show "The Repair Shop". In der Sendung, die vor dem Tod der Queen gedreht wurde, brachte er dem Expertenteam zwei Gegenstände, die eine Reparatur benötigten.

König Charles (73) war am Mittwochabend in der BBC-Sendung "The Repair Shop" zu sehen. Anlässlich des hundertjährigen Bestehens des Senders wurde ihm zu Beginn eine Tasse mit der Aufschrift "HRH" (für "His Royal Highness") überreicht. In der Sondersendung konnte der heutige König zudem miterleben, wie das Expertenteam der Sendung zwei königliche Gegenstände seiner Wahl restauriert: eine Uhr aus dem 18. Jahrhundert und ein Keramikstück aus der Zeit des Diamantenen Jubiläums von Königin Victoria (1819-1901).

In einer Vorschau, die in den sozialen Medien geteilt wurde, bereitete "The Repair Shop"-Moderator Jay Blades (52) kurz vor dem Treffen mit dem Monarchen zwei Tassen Tee zu und sprach darüber, wie viel es ihm bedeutete, dass der heutige König in die Sendung kam. "Es war mir eine große Ehre, diese Gegenstände für einen Mann zu restaurieren, der das traditionelle Kunsthandwerk genauso liebt wie wir", sagte Blades in einem Voiceover.

Vor dem Tod der Queen gedreht

An anderer Stelle der Sendung traf Charles Schüler, die am Bauhandwerksprogramm der Prince's Foundation teilnehmen und dort die Fertigkeiten des traditionellen Bauhandwerks wie Schmieden, Steinmetzarbeiten und Holzschnitzen erlernen. Die Ausbildung soll den Lehrlingen den Einstieg in eine erfolgreiche Karriere in ihrem gewählten Beruf ermöglichen.

"Dies ist eine ganz besondere Sendung mit dem Zauber, den die Zuschauer von 'Repair Shop' kennen und lieben gelernt haben", sagte BBC-Redakteurin Julie Shaw in einer Erklärung vorab über den Auftritt des Königs in der Sendung. "Die Zuschauer werden den ehemaligen Prince of Wales so sehen, wie man ihn selten sieht – und er ist von den Fähigkeiten des Teams, das an seinen Gegenständen arbeitet, genauso fasziniert wie jeder unserer 'Repair Shop'-Besucher. Die Folge ist ein echter Leckerbissen."

Die königliche Episode wurde gedreht, bevor Charles nach dem Tod seiner Mutter Queen Elizabeth II. (1926-2022) im vergangenen Monat den Thron bestieg – inzwischen würde seine Tasse die Aufschrift "HM" für "His Majesty" tragen. "The Repair Shop: Ein königlicher Besuch" war wahrscheinlich einer seiner letzten Fernsehauftritte in seiner früheren königlichen Rolle als Prinz von Wales.