09.09.2020 19:48 Uhr

„The Taste“: Die Schlacht um die letzen Plätze

Zeitdruck, Hektik, vergessene Zutaten oder zu viel Garnitur: Beim Battle bei "The Taste" um die letzten drei freien Plätze in den Teams werden die Kochinseln zu reinen Schlachtfeldern.

© SAT.1 / Jens Hartmann

„Ich mag das, wenn die Tabletts so ausschauen, als hätte man noch so eine Art Lebensmittel-Konfetti mit draufgegeben“, so Alexander Herrmanns Urteil zum gegrillten Caesar Salad, den Jan Michael (37, Dortmund) mit zu viel „Schwubbediwupp“ angerichtet hat. Herrmann ist noch entspannt, denn sein „Traum-Team“ ist komplett.

Quelle: instagram.com

Finger weg vom Herd

Die übrigen Kandidaten zittern und kleckern beim Kochen und Anrichten, und Alex Kumptner, Tim Raue und Frank Rosin bibbern, welche Talente sie in ihre Teams bekommen. Auf die Podeste, fertig, los! Eine neue Herausforderung stellt Angelina Kirsch den Coaches vor dem ersten Teamkochen vor: „Dieses Jahr dürft ihr überhaupt nicht mitkochen, ihr dürft auch nicht zuarbeiten, ihr dürft wirklich nur beraten!“

Und weil jeder weiß, dass die Alpha-Köche das niemals schaffen würden, haben sie Einzelpodeste bekommen, um den Abstand zu ihren Talenten zu wahren. Die Coaches dürfen alles probieren, was ihnen gebracht wird. Aber wird es ihnen gelingen, ihre Talente aus der Ferne richtig zu dirigieren und diszipliniert anzuleiten?

„The Taste": Die Schlacht um die letzen Plätze

© SAT.1 / Jens Hartmann

Alexander Herrmann erstarrt

Der Neue, Alex Kumptner, kommt mit der neuen Regel natürlich gut klar – und bei seinen Talenten an: „Der Alex ist nicht bestimmend, er geht total auf dich ein und er lenkt dich in deine Richtung“, so Sabrina (31, Uhingen).

Aber Alexander Herrmann leidet, dass er nicht mehr direkt in die Töpfe gucken kann: „Das ist doch noch viel schrecklicher als ich gedacht habe! Früher bin ich halt schnell von A nach B gegangen, habe hier mal gerüttelt, da mal schnell was gesagt. Und jetzt plötzlich stehe ich da wie festgenagelt, wie eine kochende Salzsäule. Blöd!“

Die Challenge: Teamkochen

Vor Gastjuror Bobby Bräuer, Küchenchef des Zwei-Sterne-Restaurants „Esszimmer“ in München, müssen sich die 16 Kandidaten in dieser Staffel als Erstes beweisen: beim Teamkochen zum Thema „Radikal fundamental“ mit den vorgegebenen Grundzutaten Fisch, Fleisch, Geflügel und Ei sowie im anschließenden Solokochen mit Bräuers heimlichen Stars der Küche – Schalotten, Tomaten und Champignons …

Wessen Löffelgerichte bestehen die Prüfungen? Wer schafft es nicht, die (Gast-)Juroren zu überzeugen und muss jeweils direkt nach den Challenges die Show verlassen? „The Taste“: mittwochs um 20:15 Uhr in SAT.1.

Das könnte Euch auch interessieren