The Weeknd hat also alle nur verarscht

The Weeknd hat also alle nur verarscht

IMAGO / UPI Photo

08.02.2021 16:32 Uhr

The Weeknd hat für seine Halbzeitshow beim diesjährigen Super Bowl ordentlich Kritik kassiert. Doch die Fans sind nicht nur wegen seiner ,,lahmen'' Performance enttäuscht.

Für viele ist der Super Bowl DAS Sport-Highlight des Jahres. Die imposanten Halbzeitshows locken zudem massenweise Zuschauer vor die Bildschirme, die mit Football sonst eigentlich rein gar nichts am Hut haben. Während 2020 Shakira und Jennifer Lopez die ausverkauften Ränge ordentlich eingeheizt haben, war in diesem Jahr alles etwas unspektakulärer – nicht nur wegen der Corona-Pandemie.

Zuschauer sind enttäuscht

Mit verantwortlich war dafür auch The Weeknd (30), dessen Auftritt im Netz als ,,zu fade“ oder gar als ,,schlechteste Halbzeitshow aller Zeiten“ kritisiert worden ist. Von einem Weltstar dieses Kalibers hätte das Publikum jedenfalls weitaus mehr erwartet. Doch auch der überraschend langweilige Look des Sängers hat beim ein oder anderen für Enttäuschung gesorgt.

Sieh dir diesen Beitrag auf Instagram an Ein Beitrag geteilt von The Weeknd (@theweeknd)

Radikale Typveränderung?

Erst vor wenigen Wochen hat sich The Weeknd seinen Instagram-Followern mit einem radikal veränderten Gesicht gezeigt, nachdem er bei den American Music Awards im vergangenen November mit einem bandagierten Gesicht aufgetreten war. Alles deutete damals darauf hin, dass sich der Künstler für die Schönheit unters Messer gelegt hat. Spätestens beim Live-Auftritt in der Halbzeitshow des Super Bowls hätte sich also geklärt, was an den OP-Gerüchten dran ist.

Sieh dir diesen Beitrag auf Instagram an Ein Beitrag geteilt von The Weeknd (@theweeknd)

Das steckt dahinter

Doch schon wenige Tage vor dem Football-Spektakel hat der 30-Jährige das Geheimnis um seine angebliche Typveränderung gelüftet. Gegenüber dem ,,Variety“-Magazin erklärte The Weeknd sein Schock-Face folgendermaßen: ,,Die Bedeutung der gesamten Kopfbandagen spiegelt die absurde Kultur der Hollywood-Berühmtheiten und der Menschen wider, die sich aus oberflächlichen Gründen selbst manipulieren, um zu gefallen und um Bestätigung zu erfahren.“

Zeichen gegen Beauty-Wahn

Außerdem hat er betont: ,,Für mich persönlich spielt es keine Rolle, wie ich aussehe.“ Hinter der Aktion steckt also ein ernster Hintergrund, mit dem The Weeknd ein Zeichen gegen Schönheitsideale und den Beauty-Wahn setzen wollte. Der Sänger hat seine Fans jedenfalls ordentlich auf die Schippe genommen und einige zeigten sogar enttäuscht darüber, dass sich der Kanadier nicht ernsthaft unters Messer gelegt hat.

Background-Tänzer wurden ebenfalls mit einbezogen

,,Ich war bisschen enttäuscht, als ich dein Gesicht beim Super Bowl gesehen habe“, schrieb zum Beispiel einer auf Instagram. ,,Tolle Aktion aber du hast es zu schnell aufgelöst“, fand ein anderer. Somit wäre aber auch geklärt, weswegen die Gesichter der Background-Tänzer während der Halbzeit-Show einbandagiert waren.

(JuC)