29.11.2019 13:55 Uhr

The Weeknd und ein fetter Schlitten: Was für ein Deal dahinter steckt

Foto: Joachim Johnson

Der kanadische Superstar The Weeknd hat sich bislang als Hitgarant und „Freund von …“ einen Namen gemacht. Nun wildert er in ganz anderen Gefilden und das steht ihm äußerst ganz gut.

Der 29-jährige Popstar hat als Creative Director die Werbekampagne „Enjoy Electric“ für den neuen Mercedes-Benz EQC mitentwickelt. In dieser Rolle steuerte er auch seinen heute veröffentlichten Track „Blinding Lights“ als Titelsong für diese Kampagne bei. Der EQC ist das erste voll elektrische SUV der Produkt- und Technologiemarke EQ des Luxusherstellers. Dazu gibt’s seit heute auch einen als Musikclip getarntes Werbevideo für den Luxusschlitten.

The Weeknd und ein fetter Schlitten: Was für ein Deal dahinter steckt

Foto: Joachim Johnson

„Antoni garage“ als europäische, sogenannte Lead-Agentur von Mercedes-Benz sowie der Regisseur Nicolás Méndez haben die Kampagne konzipiert und implementiert. Bei der Auswahl eines idealen Musikpartners und der Ausgestaltung der Kooperation hat die Universal Music Group and Brands (UMGB) Mercedes-Benz und seine Partner lange beraten und auch begleitet. Und so ist es gelungen, die beiden globalen Marken Mercedes-Benz und The Weeknd auf idealtypische Weise miteinander zu verbinden, um für maximale Aufmerksamkeit, Emotionalität und Credibility zu sorgen und damit den Marktstart des hoch innovativen Fahrzeugs optimal zu unterstützen.

Meilenstein für Universal Music

Die Kooperation ist in Art und Umfang ein echter Meilenstein für UMGB Deutschland. Durch die enge Verzahnung von Künstler, Kampagne und Fanbase, durch den „Perfect Match“ von Talent und Produkt und nicht zuletzt durch die kanalübergreifende Ausspielung und flankierende Aktionen entsteht ein Content Flow, der bei Fans und Öffentlichkeit lange nachwirken wird.

The Weeknd ist mit über 9 Milliarden Views auf YouTube und 35 Milliarden Audio-Streams einer der weltweit erfolgreichsten Künstler. Der preisgekrönte und mehrfach mit Platin- und Diamant-Awards ausgezeichnete Kanadier definierte die Genres R&B, Pop und Hip-Hop neu und konnte seinen ikonischen Status durch rekordbrechende Charterfolge festigen. Neben drei Grammy Awards gewann er neun Billboard Music Awards, zwei American Music Awards, zehn Juno Awards und wurde für einen Oscar nominiert.

Frank Briegmann, Boss von Universal Music Europe und Deutsche Grammophon jubelte in einer Mitteilung: „Hier haben zwei globale Companies gemeinsam mit einem internationalen Superstar eine fantastische Kampagne entwickelt. Ich bedanke mich bei Mercedes Benz und antoni garage sowie bei meinen Kolleginnen und Kollegen von Republic Records und vor allem natürlich bei The Weeknd für das Vertrauen.“

Das könnte Euch auch interessieren