Freitag, 10. August 2018 14:10 Uhr

Theresa May: Das Netz lästert über ihren Kniefall vor Prinz William

Während der Zeremonie anlässlich des 100. Jahrestages der Schlacht von Armiens begrüßte Regierungschefin Theresa May am Donnerstag Prinz William mit einem außergewöhnlichen Knicks. Mit anderen Worten: die 61-Jährige ging ganz schön tief vor dem 36-Jährigen Royal in die Knie.

Theresa May: Das Netz lästert über ihren Kniefall vor Prinz William

Foto: Liewig Christian/ABACA

Das Netz witzelte flugs über die sportlichen Fähigkeiten der rüstigen Premierministerin. So lästert ein User, die Regierungschefin gleiche mit ihrer unterwürfigen Geste einem eher unbeholfenen „neugeborenen Fohlen“. Ein Anderer fragte besorgt, ob sie vielleicht was am Knie habe. Ein weiterer Twitterer postete: „Ich fange an, Theresa Mays Sportlichkeit zu bewundern. Ich bin 41 Jahre jünger und würde es nicht wagen, solch eine Dehnung hinzulegen.“

“Buzzfeed”-Journalist David Mack entdeckte allerdings, es sei nicht das erste Mal, dass die britische Regierungschefin so tief sinkt, wenn sie den Royals begegnet. Auf Twitter postete er eine kleine Kollektion mit Knicks-Fotos.
Quelle: twitter.com

In hochadeligen Kreisen wird der Knicks (als „Hofknicks“) gegenüber Höherrangigen noch immer vollzogen – allerdings als leicht angedeutete Kniebeuge und nicht dermaßen übertrieben. (KT)

OK

Hinweis: Durch Nutzung von klatsch-tratsch.de stimmen Sie der Verwendung von Cookies für Analysezwecke, personalisierte Inhalte und Werbung zu. Mehr erfahren