Sonntag, 11. November 2018 15:21 Uhr

Thomas Gottschalk: Traum-Anwesen von Malibu-Feuerwalze zerstört

Foto: Starpress/WENN.com

Das Anwesen von TV-Legende Thomas Gottschalk wurde offenbar Opfer der Malibu-Feuerwalze in Kalifornien. Der Showmaster hielt sich zum Zeitpunkt des verheerenden Großbrandes in München auf.

Thomas Gottschalk: Traum-Anwesen von Malibu-Feuerwalze zerstört

Foto: Starpress/WENN.com

Der 68-jährige Entertainer bestätigte gegenüber Bild.de, dass das historische Anwesen mit einer historischen Mühle in den Bergen Malibus dem Bericht zufolge offenbar „komplett zerstört“ sei.

Die traumhafte Anlage, die Gottschalk 1998 erworben hatte und in deren direkter Nachbarschaft sich u.a. das Häuschen von Miley Cyrus sowie das Grundstück von Liam Hemsworth befindet, war hin und wieder auch im deutschen Fernsehen zu sehen. In der Gegend wohnen auch Cher, Barbra Streisand, Lady Gaga, Orlando Bloom und jede Menge andere Stars.

Gottschalks Ehefrau Thea (72) war dem Bericht zufolge bei dem Großfeuer vor Ort. Sie sei mit „100 anderen Anwohnern“ geflüchtet und halte sich nun in einem Hotel in Los Angeles auf. Der TV-Star moderierte zur gleichen Zeit in München die McDonald’s-Benefiz-Gala.

Bislang sind in der Gegend weit über 6500 Gebäude zerstört worden.

Schon mehrfach von Feuer bedroht

Der Showmaster und seine Frau Thea kauften die alte „Malibu Mühle“ mit einer Fläche von 2,5 ha 1998. Darauf befinden sich u.a. ein chinesischer Turm, Pool, Tennisplatz. Zum Interieur gehören u.a. ein Marmor-Bad von Mode-Ikone Coco Chanel. Die Anlage ist von hohen Mauern umgeben. Die markante, weithin sichtbare Mühle war einst von einem verrückten Briten in England abgerissen und in Malibu wieder aufgebaut worden.

Das prominente Paar restaurierte die Anlage über Jahre liebevoll. Das anliegende einstöckige Gästehaus verkauften die Gottschalks 2016 an Popstar Miley Cyrus. Dazu sagte Gottschalk damals der ‚Bild‘-Zeitung: „Meine Frau hat es für unsere Söhne eingerichtet, aber Miley wollte es so wie es war, samt Möbeln und Bettwäsche“. (KT)

UPDATE: Gottschalks Haus wurde schon mehrfach von Feuern bedroht. Im Jahr 2005 sagte er der ‚Bild am Sonntag‘, während er sich in Deutschland auf „Wetten, dass …?“ vorbereitet habe, habe seine Frau Thea zu Hause in Los Angeles Vorkehrungen für den Notfall getroffen. Auf seinem Anwesen in Malibu stünden aber immer zwei Autos bereit. „Das sind unsere „Fluchtautos““, sagte Gottschalk damals. (dpa)

Ein auf Instagram gepostete Video zeigt die Rettungsaktion eines verzweifelten Nachbarn und die Mühle vor und während des Feuers.

Sieh dir diesen Beitrag auf Instagram an Ein Beitrag geteilt von Randall Mora (@randallpmora) am Nov 9, 2018 um 7:35 PST

Sieh dir diesen Beitrag auf Instagram an Ein Beitrag geteilt von Randall Mora (@randallpmora) am Nov 9, 2018 um 7:53 PST

Das könnte Euch auch interessieren

OK

Hinweis: Durch Nutzung von klatsch-tratsch.de stimmen Sie der Verwendung von Cookies für Analysezwecke, personalisierte Inhalte und Werbung zu. Mehr erfahren